Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Kempf wird in Südkorea 13.

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Das ist ein bezahlter Beitrag mit kommerziellem Charakter. Text und Bild wurden von der Firma Muster AG aus Musterwil zur Verfügung gestellt oder im Auftrag der Muster AG erstellt.

Andreas Kempf hat gestern an den Militärweltspielen im südkoreanischen Mungyeong über 5000 Meter den 13. Rang belegt. Mit 14:40 Minuten verlor der Läufer des TSV Düdingen 1:16 Minuten auf Sieger Albert Rop Kibichii (Bahrain). Mit einer Durchgangszeit von 8:23 Minuten bei 3000 Metern gelang Kempf der erste Teil des Rennens sehr gut. In der Hitze Mungyeongs konnte er die hohe Pace auf den letzten beiden Kilometern jedoch nicht aufrechterhalten. «Ich habe mich einfach nicht erholt vom Vorlauf. Und am Schluss schaffte ich es auch nicht, noch mal den Schritt zu wechseln und zu spurten», sagte Kempf gegenüber dem Onlineportal von Swiss Athletics.  fm

Mehr zum Thema