Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Keramikkünstler stellen in Murten aus

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Das ist ein bezahlter Beitrag mit kommerziellem Charakter. Text und Bild wurden von der Firma Muster AG aus Musterwil zur Verfügung gestellt oder im Auftrag der Muster AG erstellt.

Am Samstag und Sonntag verwandelt sich die Murtner Pantschau in eine bunte Ausstellungsfläche mit verschiedenen Keramikkunstwerken. Rund 80 Berufskeramiker, Töpfer, Designer und Künstler aus 13 verschiedenen Ländern stellen während zweier Tage ihre Kunstwerke auf der Wiese am See aus.

Das Keramikpanorama findet dieses Wochenende zum zweiten Mal in Murten statt. Im Gegensatz zur ersten Durchführung im Sommer 2012 werden die Künstler ihre Werke neben der Freilichtausstellung auf der Pantschau auch an zehn Orten in der Altstadt ausstellen–etwa in Möbelgeschäften oder in Restaurants. Auch im Museum an der Ryf dreht sich alles um Keramik: Mathies Schwarze, Gründer einer Keramikschule in Oeschgen AG, stellt seine schönsten Objekte im Museum aus. «Unter den Künstlern sind auch einige Freiburger dabei», sagt Peter Fink, Präsident des Vereins Keramikpanorama. Laut Mitteilung haben sich knapp 160 Keramiker aus aller Welt für die Ausstellung beworben. Eine Jury, in der unter anderem der Murtner Künstler Alois Lichtsteiner und der Kerzerser Keramiker Maurizio Ferrari Einsitz hatten, wählte schliesslich die 80 Keramiker für die Ausstellung aus.

Der Preis: Eine Tonne Ton

Am Wochenende kann auch das Publikum wählen: Der Künstler, dem die Besucher den schönsten Stand attestieren, erhält einen Publikumspreis. Laut Fink kann der Gewinner zwischen 500 Franken oder einer Tonne Ton wählen. Auch das Publikum kann an der Ausstellung verschiedene Preise gewinnen.

Für Regen vorgesorgt

Bei der ersten Ausgabe des Keramikpanoramas vor zwei Jahren spielte das Wetter nicht mit. Dieses Jahr haben die Organisatoren mit den gedeckten Ausstellungsorten im Stedtli auch ein Schlechtwetterprogramm auf die Beine gestellt. «Aber die Wetterprognosen sind gut», freut sich Vereinspräsident Fink. Gerne möchte der Verein Keramikpanorama die Ausstellung auch in Zukunft in Murten durchführen. «Wir möchten die Ausstellung hier gerne etablieren», sagt Fink. hs

 Pantschau und Altstadt,Murten. Sa., 6. September und So., 7. September, 9 bis 18 Uhr (Eintritt frei).

Mehr zum Thema