Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Kinderkunst beschädigt

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Das ist ein bezahlter Beitrag mit kommerziellem Charakter. Text und Bild wurden von der Firma Muster AG aus Musterwil zur Verfügung gestellt oder im Auftrag der Muster AG erstellt.

Alt-Quartier – Vandalenakt gegen Mosaiken

Autor: Von STEPHANIE BUCHS/La Liberté

Die Mosaiken, die den Spielplatz beim englischen Garten im Alt-Quartier schmückten, sind einem Vandalenakt zum Opfer gefallen. «Wir sind traurig über diese unnötige Zerstörung», sagte Guillaume Condé, Präsident des Quartiervereins. Er verstehe nicht, wie jemand so mit Kinderarbeiten umgehen könne. Der Vereinsvorstand werde gegen die unbekannten Täter Klage einreichen.Die Mosaiken entstanden vor zwei Jahren im Rahmen von Ateliers, welche die Kinder des Quartiers während der Herbstferien besuchen konnten. Ein Begleittext, der neben den Werken angebracht war, erklärte, dass diese von Kinderhand geschaffen waren.Laut Guillaume Condé wurden die Werke mit Hilfe von Steinen zerstört. Die Täter seien sogar zweimal vor Ort gewesen. Schon vor drei Wochen habe man erste Schäden festgestellt, das zweite Mal dann am vergangenen Freitag. Beide Mal hätten Quartierbewohner zwischen 20 und 20.30 Uhr vier Jugendliche beobachtet. Weil sie Kapuzen getragen hätten, habe sie aber niemand beschreiben können.

Die acht Werke wurden entfernt

Die Mosaiken haben den Quartierverein etwa 800 Franken gekostet, Spenden und Freiwilligenarbeit nicht eingerechnet. Jetzt hat der Verein alle acht Werke im Format von 1×1 Meter entfernt. In einem nächsten Atelier werde man sie zusammen mit den Kindern reparieren, so Condé. Vorerst hoffe er, dass die Dekorationen für den Weihnachtsbaum des Quartiers, die ebenfalls von Kindern angefertigt worden seien, nicht das gleiche Schicksal erlitten. bearbeitet von cs/FN

Mehr zum Thema