Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Kinderträume wie bei Mary Poppins

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Das ist ein bezahlter Beitrag mit kommerziellem Charakter. Text und Bild wurden von der Firma Muster AG aus Musterwil zur Verfügung gestellt oder im Auftrag der Muster AG erstellt.

Autor: Marc Kipfer

Nicht wie zu Hause und nicht wie beim Grosi: In der Kindertagesstätte Superkali in Murten sieht es anders aus. Die Kinder betreten für einige Stunden eine andere Welt. «Superkalifragilistischexpialigorisch»: An diese berühmte Wortschöpfung von Mary Poppins, dem wohl berühmtesten – wenn auch erfundenen – Kindermädchen der Welt, erinnert der Name «Superkali».

Die gesamte Einrichtung im historischen Speicher mit seinen drei abenteuerlichen Stockwerken und dem wilden und spannenden Garten hat mit dieser literarischen Figur zu tun. «Mary Poppins entführt die Kinder in eine Fantasiewelt», erklärt Geschäftsführer Rolf Schachtschneider. Die antike, fast märchenhafte Möblierung der Kita und das zum Teil jahrzehntealte Spielzeug sollen zusammen mit dem historischen Gebäude die Fantasie der Kinder beflügeln. «Das hier ist der ideale Ort», ist Schachtschneider überzeugt.

Fixe Zeiten bedeuten Stress

Das eigentlich Neue liegt indes nicht in der fantasievollen Ausstattung der Kita Superkali, sondern in ihrer Anpassung an die Bedürfnisse von Eltern, die viel um die Ohren haben und denen im Alltag manchmal etwas dazwischenkommt.

Schachtschneider brachte früher seine eigenen Kinder in eine Kita und stellte fest, dass die meistens fix gebuchte Betreuungszeit für Väter und Mütter schnell zu einem Stressfaktor wird – etwa wenn eine Sitzung länger dauert, wenn das Auto nicht anspringt oder im Feierabendverkehr nicht schnell genug vorankommt.

Auch Träume der Eltern gehen in Erfüllung

Schachtschneider erkannte das Bedürfnis und wollte handeln: Eine Kita auf die Beine stellen, in der solche Zwischenfälle ausdrücklich erlaubt sind. Nachdem der Speicher an der Bernstrasse im Sommer 2008 für die Bedürfnisse der Kita umgebaut war, gingen dort vor einem Jahr die ersten Kinder ein und aus. Rund 50 sind es mittlerweile pro Woche, und die Eltern kommen aus Murten ebenso wie vom Vully, aus Courtepin oder aus dem Kanton Bern, um in den Genuss der flexiblen Kita zu kommen: Denn zwar kündigen die Eltern vor Beginn jedes Monats an, an welchen Tagen ihr Kind die Kita besucht. Von diesem Plan können sie aber nötigenfalls abweichen, Tage streichen, tauschen oder das Kind auch einmal spontan in die Kita bringen.

Frühmorgens, spätabends

Klar, in logistischer Hinsicht sei der Aufwand gross, sagt Schachtschneider. Dank bunten Plänen haben er und das bereits siebenköpfige Betreuungsteam jederzeit im Griff, welche Kinder in die Kita kommen um zu spielen, zu essen, ein Mittagsschläfchen zu halten, Hausaufgaben zu erledigen, wer zu welcher Zeit in den Kindergarten gebracht werden muss und wann die Eltern ihre Sprösslinge wieder abholen.

Nach Anfrage oder im Notfall werden die normalen Öffnungszeiten zu Gunsten der Eltern ausgedehnt: Diese können ihre Kinder dann schon um 6 Uhr in der Früh zur Kita bringen oder sie erst um 21 Uhr dort abholen.

Murten ist erst der Anfang

Zur Kasse gebeten werden die Eltern nur für die Stunden, die ihr Kind tatsächlich in der Kita verbringt. Trotzdem, und trotz der hohen Qualitätsansprüche, die sich die Kita Superkali selber setzt, soll diese schon im nun beginnenden zweiten Geschäftsjahr selbsttragend werden, sagt Schachtschneider. Einen allfälligen Gewinn will der Kita-Unternehmer gleich wieder investieren; in seiner Fantasie werden schon viele weitere Superkali-Kitas eröffnet.

Es gehe ihm darum, etwas für die Gesellschaft zu tun, sagt der Betriebswirt und Organisationsentwickler. Dass die erste Kita Superkali in Murten stehe, habe sich angeboten, weil er hier wohne, sagt Schachtschneider, bevor er wieder von der Zukunft spricht: «Eigentlich ist unser flexibles Konzept am besten für eine grössere Stadt geeignet.»

Kita Superkali, Murten, Bernstrasse 25.Weitere Infos im Internet: www.superkali.ch

Mehr zum Thema