Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Kindheitshelden neu entdecken

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Das ist ein bezahlter Beitrag mit kommerziellem Charakter. Text und Bild wurden von der Firma Muster AG aus Musterwil zur Verfügung gestellt oder im Auftrag der Muster AG erstellt.

Winnetou, Old Shatterhand, Kara Ben Nemsi–Karl May hat Heroen erschaffen, welche Generationen von Kindern beim Aufwachsen begleiteten. Im Rahmen der Ausstellung «Karl May–Fantast, Träume, Fiktion, Illusion» im Freiburger Gutenberg-Museum hatte man seit dem 7. Juni Gelegenheit, den Figuren wieder zu begegnen. Bevor die Ausstellung am Ende der Woche ihre Tore schliesst, stellt am Samstag der Initiant und Ausstellungsmacher Elmar Ebs die Exponate vor. Zudem hält Aussteller und Karl-May-Aficionado Peter Züllig ein Referat zu den zahlreichen Verfilmungen von Mays Werken. cz

 Gutenberg-Museum,Place Notre-Dame 16, Freiburg, Sa., 11. August, 14 Uhr: Führung; 16 Uhr: Referat «Winnetou und Co.–Die grossen Filmerfolge».

Mehr zum Thema