Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Kirchgemeinde genehmigt Budget

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Das ist ein bezahlter Beitrag mit kommerziellem Charakter. Text und Bild wurden von der Firma Muster AG aus Musterwil zur Verfügung gestellt oder im Auftrag der Muster AG erstellt.

Kirchgemeinderat und Finanzverantwortlicher Ernst Walther stellte das Budget 2004 vor. Einzige grosse Abweichung sind die Besoldungen «Pfarrhilfen». Da Pfarrer Lorenz Hänni gemäss Kirchenordnung die drei letzten Monate im nächsten Jahr Bildungsurlaub bezieht, ist der Rat gezwungen für Stellvertretungen zu sorgen.

Bei den Investitionen werden zusätzliche Kirchenstühle gekauft, so dass die Platzzahl der Kirche auf 400 erhöht werden kann. Die Prokopfverschuldung beträgt zurzeit ca. 500 Franken. Heinz Leuenberger, Sprecher der Finanzkommission, beantragte das mit 50 Franken Mehrausgaben abschliessende Budget zur Genehmigung. Einstimmig folgt die Versammlung dem Antrag.
Kirchgemeindepräsident Andreas Luginbühl informierte darüber, dass im nächsten Jahr im Herbst ein Gemeindefest geplant ist. Christoph Fröhlich stellte in einem interessanten Referat und Videoclips seine Arbeit als Jugendarbeiter in der Gemeinde Düdingen vor. Düdingen hat eine «gute» Jugend. Seine grösste Sorge seien Nikotin und Alcopops.

Mehr zum Thema