Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Kiwanis Club: Neuer Präsident

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Das ist ein bezahlter Beitrag mit kommerziellem Charakter. Text und Bild wurden von der Firma Muster AG aus Musterwil zur Verfügung gestellt oder im Auftrag der Muster AG erstellt.

Zur 33. ordentlichenGeneralversammlung hat sich kürzlich der Kiwanis Club (KC) Fryburg-Sense-See im Hotel Bahnhof inDüdingen eingefunden. Rück- und Ausblick stimmten recht zuversichtlich. Im Rahmen des statutarisch bedingten grossen Revirements ist das Präsidium für 2003/2004 André Zühlke, Schmitten, und Präsident Elect Bernhard Zurbriggen, Wünnewil, anvertraut worden.

Die Regularien mit Berichten über vielseitige Aktivitäten und Rechnungsabschlüsse konnten vom abtretendenVorsitzenden Urs A. Ueltschi,Schmitten, in Minne abgewickelt werden.Die nach der Aufnahme von Robert Overney, Giffers, und Patrick Schaller, Schiffenen, 47 Mitglieder zählende Innung kann auf ein in informativer, gesellschaftlicher und sozialer Beziehung reges Clubjahr zurückblicken. Für die Teilnahme an den alle zwei Wochen anberaumten Meetings gilt nach wie vor gemäss Statuten eine Minimalpräsenz von 60 Prozent.
ImVorstand fungieren neu Norbert Sturny, Tafers, als Sekretär und Beat Egger, Oberschrot, als Kassier, ferner, wie bisher, Programmgestalter Bruno Beyeler,Gurmels, und Senioren-Betreuer Bruno Waeber,Düdingen. Der ebenso diskret wie effizient wirkenden Sozialkommission steht weiterhin Walter Etter,Schiffenen, vor. Hans Raemy, Wünnewil, präsidiert neu denAufnahmeausschuss.
Dass der KC für 2003/2004 mit Peter Jaeggi, Schmitten, den Lt Gov der Div 7 (11 Clubs der Kantone FR, BE,SO und BL) zu stellen in der Lage ist, bedeutet Ehre und Verpflichtung. Seine feierliche Amtseinsetzung nächste Woche inAltenryf/Grangeneuve bildet den Auftakt eines programmatisch attraktiv gestalteten Clubjahres.

Mehr zum Thema