Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Kiwanisclub Murtensee: Besuch von Christoph Spicher, YB-Sportchef

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Das ist ein bezahlter Beitrag mit kommerziellem Charakter. Text und Bild wurden von der Firma Muster AG aus Musterwil zur Verfügung gestellt oder im Auftrag der Muster AG erstellt.

Am letzten Vortragsabend des laufenden Vereinsjahres des Kiwanisclubs konnte Heinz Etter den erfolgreichen Sportchef der Berner Young Boys, Christoph Spicher, in Gempenach im Kantonsschild begrüssen.

Nachdem im gleichen Vereinsjahr, nämlich im Dezember 2017, der erfolgreiche SCB-Direktor Marc Lüthi bereits Gast der Kiwaner war, berichtete dieses Mal im September Christoph Spicher über die Erfolgsstory des zweiten Berner Sportclubs. Christoph Spicher erörterte in seiner ruhigen und unaufgeregten Art die Thematik des sogenannten «People-Management» im Sport.

Christoph Spicher stellte den Anwesenden die Berner Young Boys vor, seit er bei diesem Club die Funktion des Sportchefs nach den Turbulenzen im September 2016 übernommen hatte. Nach der durch ihn durchgeführten Lohnkostenreduktion setzte Spicher gemäss seinen Ausführungen die gemeinsam mit den Investoren vereinbarten Ziele wie die Integration von jungen, hungrigen Nachwuchstalenten mit der Idee um, Vertrauen bei den Fans und den Investoren zu schaffen.

Er umriss auch die Herausforderungen, welche er zu bewältigen hatte, wie beispielsweise die Durchmischung von jungen Talenten mit gestandenen Fussball-Profis, und dies in einem dynamischen und einem lebenden, schnellen Geschäftsfeld.

Schliesslich legte Christoph Spicher dar, dass die Führung der Spieler je individuell von deren Charakter abhänge. Gewisse Spieler dürften nur in einem Einzelgespräch kritisiert werden, sonst würde dies negativ ausgelegt.

Der Abend endete bei einem von Küchenchef Fritz Leicht im Kantonsschild Gempenach fein zubereiteten Nachtessen.

Mehr zum Thema