Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Klangvolles mit «Saanegruss»

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Das ist ein bezahlter Beitrag mit kommerziellem Charakter. Text und Bild wurden von der Firma Muster AG aus Musterwil zur Verfügung gestellt oder im Auftrag der Muster AG erstellt.

Der Männerchor Saanegruss Freiburg lädt am Samstag zu seinem diesjährigen Unterhaltungsabend. Unter der Leitung von Marius Hayoz verspricht er klangvolle musikalische Darbietungen aus aller Welt. Als Gastchor gibt der Cäcilienverein St. Silvester Lieder aus dem Programm «A trùùmhafta Abe» zum Besten. Mit dabei ist auch ein Jungbläser-Ensemble aus Corminboeuf/Belfaux. cs

 Lenda-Saal,Lendagasse 1, Freiburg. Sa., 26. April, 20 Uhr.

 

 Groovend, intim und elegant

Hammond-Orgel, Gitarre und Schlagzeug: In dieser traditionsreichen Besetzung macht das amerikanische Jazz-Trio Larry Goldings, Peter Bernstein und Bill Stewart seit 25 Jahren Musik. Und doch gelten die drei renommierten Musiker in dieser Formation immer noch als Geheimtipp. Dabei bieten sie dem Publikum alles, was das Jazz-Herz begehrt: groovende Spannung, elegante Standards, satte Klänge und feine Intimität–so auch morgen Abend in der Spirale. cs 

La Spirale,Klein-St.-Johann-Platz 39, Freiburg. Sa., 26. April, 21 Uhr.

 

 Jazz aus den 1920er-Jahren

Morgen spielt die Cosa Nostra Jazz Band im Jazz ClubAvenches. Die sechs Musiker aus der Romandie teilen die Vorliebe für traditionellen Jazz. Sie kommen aus Formationen wie der Montreux Big Band, dem Cotton Club Jazz Orchestra und den New Orleans Jazz Babies. Die Band hat sich dem Sound der 1920er- und 1930er-Jahre verschrieben. hs

 Jazz Club Avenches,Route de l’Estivage, Avenches. Sa., 26. April, 20.30 Uhr.

 

 Von Bergen und Abenteuern

Die Musikgesellschaft St. Silvester lädt am Samstag zum Jahreskonzert ein. Unter der Leitung von Jean-Pierre Aeby präsentieren die Musikantinnen und Musikanten ein Programm unter dem Motto «Von Bergen und Abenteuern». Mit dabei sind die Jugendmusik und die Tambouren. Nach Konzertende sind Tanz und Unterhaltung angesagt. im

 Mehrzweckhalle St. Silvester.Sa., 26. April, 20 Uhr.

 

 So klang es am Hof von Ferrara

Sechs Konzerte stehen im Jahr 2014 auf dem Programm der Vereinigung für die Entdeckung Alter Musik Adma. Zum Auftakt gibt es diesen Sonntag in der Kapuzinerkirche Freiburg eine Reise an den Hof von Ferrara am Ende des 16. Jahrhunderts, zur Zeit von Herzog Alfonso II. d’Este. Dessen Hofkomponisten zählten zu den angesehensten Italiens. Das Vokalensemble Voces Suaves und das Instrumentalensemble Opera Prima interpretieren Madrigale aus dem berühmten «Concerto delle Dame». cs 

Kapuzinerkirche,Freiburg. So., 27. April, 17 Uhr. Details: www.adma.ch.

Mehr zum Thema