Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Klara Kaeser-Lehmann, Heitenried

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Das ist ein bezahlter Beitrag mit kommerziellem Charakter. Text und Bild wurden von der Firma Muster AG aus Musterwil zur Verfügung gestellt oder im Auftrag der Muster AG erstellt.

Klara Kaeser wurde als fünftes von sechs Kindern am 20. Februar 1944 den Eltern Marie und Josef Lehmann geboren. In Fillistorf verbrachte sie als aufgewecktes Mädchen eine glückliche Jugendzeit. Der lange Schulweg nach Schmitten war mit schönen Erlebnissen verbunden. Die Sekundarschule besuchte sie in Düdingen.

In der Haushaltungsschule in Cham holte sie das nötige Rüstzeug. Aus dieser Zeit sind tiefe Freundschaften geblieben. Es folgten Anstellungen in Freiburg und Unteriberg.

Vor Weihnachten 1967 erlitt ihre Mutter einen Schlaganfall. Über eine gewisse Zeit unterstützte sie ihre Mutter bei der Pflege und im Haushalt. Den liebenswerten Landwirt Erwin Kaeser heiratete sie am 10. Mai 1969. Ihnen wurden drei Kinder geschenkt, denen sie eine herzensgute Mutter war. Als Bauersfrau packte sie immer und überall mit an.

Viele Blumen schmückten ihr Haus, und der Gemüsegarten erfreute sie. Sie war Mitglied des Landfrauen- und Müttervereins. Als grosse Muttergottesverehrerin unternahm sie gerne eine Fahrt zu den verschiedenen ­Wallfahrtsorten.

Die sechs Grosskinder erfüllten ihr Haus mit neuem Leben. Die beiden waren glücklich, jeweils die ganze Familie um sich zu haben. Gerne verwöhnte sie ihre Gäste und die Familie.

Krankheitshalber liessen ihre Kräfte langsam nach, und sie musste seit Mai 2012 zur Nierendialyse. Mit Gottes Hilfe und der Unterstützung ihres Mannes meisterte sie dieses Schicksal bewundernswert. Im Gebet fand sie die nötige Kraft und den Mut, alles zu bewältigen. Für die vielen Besuche, die lieben Telefonanrufe und für jede kleinste Liebenswürdigkeit war sie sehr dankbar.

Nach einem schönen Osterfest mit der Familie vermochte ihr Herz am Dienstagabend, 18. April 2017, nicht mehr weiter zu schlagen. Die Familie gönnt ihr die ewige Ruhe.

Eing.

Mehr zum Thema