Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Klarer Sieg für den Gastgeber

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Das ist ein bezahlter Beitrag mit kommerziellem Charakter. Text und Bild wurden von der Firma Muster AG aus Musterwil zur Verfügung gestellt oder im Auftrag der Muster AG erstellt.

 Am Rächthaute-Cup hat Gastgeber Rechthalten-St. Ursen 3.-Ligist Schmitten klar 4:1 besiegt. Auch den Junioren A von Sense-Oberland und Plasselb gelang jeweils ein Sieg. fm

 

 Junioren A Sense-Oberland – FC St. Silvester 2:1 (0:0)

 Tore: 61. J. Broch 1:0. 63. R. Neuhaus 2:0 (Penalty). 75. N. Neuhaus 2:1.

 

 Bei windig-regnerischen Bedingungen bekamen die Zuschauer erfrischenden Offensivfussball zu sehen. Aufgrund der Torchancen hätte eigentlich St. Silvester eine Pausenführung verdient–doch die Partie blieb vor dem Tee torlos. In der zweiten Halbzeit waren die Junioren längere Zeit spielbestimmend, und nach einer Stunde gelang Joel Broch der Führungstreffer. Zwei Minuten später erhöhte Reto Neuhaus per Handpenalty auf 2:0. St. Silvester reagierte vehement, kam aber nur mehr zum Anschlusstreffer durch Nico Neuhaus.mn

 

 Plasselb – Plaffeien II 3:1 (1:0)

 Tore: 19. J. Rüffieux 1:0. 63. A. Schrag 1:1. 66. J. Rüffieux 2:1. 77. I. Rüffieux 3:1.

 

Das erste Tor der Partie fiel bereits in der 19. Minute durch Johannes Rüffieux; er tauchte während einer kurzen Druckphase Plaffeiens plötzlich alleine vor Torhüter Huber auf. Anschliessend hatte Plasselb mehrere Möglichkeiten, die Führung auszubauen, das zweite Tor gelang allerdings nicht. Nach dem Tee startete Plaffeien besser, der verdiente Ausgleich fiel in der 63. Minute durch Andreas Schrag. Plasselb reagierte aber postwendend und sorgte mit zwei Treffern innert zehn Minuten für klare Verhältnisse.an

 

 Rechthalten-St. Ursen – Schmitten 4:1 (1:1)

 Tore:18. A. Steindl 1:0. 23. D. Zbinden 1:1. 54. A. Steindl 2:1. 66. A. Steindl 3:1 75. A. Aeby 4:1.

 

 Im Duell zwischen dem Gastgeber und dem FC Schmitten mussten beide Teams mit vielen Absenzen klar werden. Rechthalten-St. Ursen startete besser und kam bereits früh zu guten Möglichkeiten, Antoine Steindl nutzte eine davon zur Führung. Fünf Minuten später liess Dominic Zbinden dem Nottorhüter mit einem Sonntagsschuss keine Chance. Die Gastgeber dominierten die zweite Halbzeit weitgehend. Antoine Steindl machte mit zwei weiteren sehenswerten Toren den Hattrick perfekt. Aldo Aeby sorgte eine Viertelstunde vor Schluss für das 4:1-Schlussresultat. Schmitten kam zwar noch zur einen oder anderen Möglichkeit, welche aber vom eigentlichen Feldspieler im Tor der Oberländer, Mario Aeby, vereitelt wurden.an

 

 Das nächste Spiel. Mittwoch:Giffers-Tentlingen ll – Junioren Sense-Oberland a.

Mehr zum Thema