Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Kleines Erfolgserlebnis für Düdingen

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Das ist ein bezahlter Beitrag mit kommerziellem Charakter. Text und Bild wurden von der Firma Muster AG aus Musterwil zur Verfügung gestellt oder im Auftrag der Muster AG erstellt.

Kleines Erfolgserlebnis für Düdingen

Mittelländische Tischtennis-Meisterschaft

Für 2.-Ligist Düdingen und 3.-Ligist Schmitten sieht es nach der letzten Runde wieder etwas besser aus. Düdingen III schliesst die erste Saisonhälfte mit einem Sieg ab.

Endlich wieder einmal ein kleines Erfolgserlebnis für Düdingen II: Nach vier Niederlagen in Folge erreichte der Zweitligist gegen den Tabellennachbarn Belp ein Unentschieden. Die Düdinger konnten nach zwei Durchgängen einen 3:4-Rückstand aufholen und hätten beinahe den ersten Saisonsieg eingefahren. Fast hätte nämlich Bruno Burri sein letztes Einzel gewonnen. Stark spielte der Teamkapitän Andreas Jungo, der alle seine Einzel gewann. Auch der Einsatz von Nicolej Tchekoff hat sich gelohnt, welcher zwei Einzel für sich entscheiden konnte. Leider ging das Doppel wiederum verloren – eine grosse Schwäche der Düdinger. In der gesamten Saison konnten die Sensler noch kein Doppel gewinnen, was den einen oder anderen Punktverlust ausgemacht hat.

Alles offen für Schmitten

In der 3. Liga verlor Schmitten zwar mit 3:7 gegen Thörishaus, konnte jedoch einen Punkt ergattern. Alle Schmittener gewannen ihr Einzel gegen Ersatzmann Ari Sangana. Für die Sensler ein eminent wichtiger Punkt, da sie somit den Abstand zum hinteren Mittelfeld klein halten können. In der Tat trennen den Letztplatzierten vom Siebten nur drei Punkte. Da ist noch alles möglich für die Freiburger.Düdingen III hat mit einem 7:3-Sieg in Münsingen seine Vorrunde erfolgreich abgeschlossen. Besonders erfreulich die Bilanz der 11-jährigen Michelle Brügger, welche mit 66 Prozent Siegen als Siebte unter den Top Ten der 4.-Liga-Spieler figuriert. Auch Nachwuchsspielerin Nadine Brülhart kommt immer besser in Fahrt. In den letzten zwei Spielen konnte sie die Hälfte gewinnen. Düdingen III beendet die Vorrunde auf dem zweiten Platz.mmHerren, 1. Liga: Burgdorf – Brügg 6:4. – Rangliste: 1. Thun II 9/27; 2. Münchenbuchsee 7/24; 3. Brügg 9/21; 4. Aarberg II 8/19; 5. Burgdorf 9/16; 6. Düdingen 8/15; 7. Münchenbuchsee II 8/15; 8. Solothurn II 8/11; 9. Belp II 9/10; 10. Biberist 7/6.2. Liga, Gruppe 1:Belp III – Düdingen II 5:5 (Jungo 3, Tchekoff 2, B. Burri); Köniz – Stettlen 5:5; Thun III – Ostermundigen III 6:4. – Rangliste: 1. Thörishaus 8/28; 2. Thun III 8/22; 3. Worb 8/22; 4. Stettlen 8/21; 5. Zweisimmen-Gstaad 8/19; 6. Köniz 8/13; 7. Ostermundigen III 8/12; 8. Münsingen II 8/12; 9. Düdingen II 8/6; 10. Belp III 8/5.3. Liga, Gruppe 2:Thörishaus II – Schmitten 7:3 (Rappo 1, Bitsch 1, Schneider 1); Informatik Swisscom – Wynigen II 5:5; Ittigen II – Stettlen III 6:4; Wynigen II – Regio Moossee 3:7. – Rangliste: 1. Regio Moossee 8/27; 2. Langenthal II 7/24; 3. Ittigen II 8/22; 4. Thörishaus II 8/21; 5. Steffisburg II 7/15; 6. Wynigen II 9/14; 7. Informatik Swisscom 8/10; 8. Stettlen III 8/8; 9. Schmitten 8/8; 10. GGB/Elite 7/7.4. Liga, Gruppe 2: Münsingen V – Düdingen II 3:7 (Modoux 3,5, Brügger 2, N. Brülhart 1,5). – Rangliste: 1. Heimberg II 6/23; 2. Düdingen III 7/22; 3. Worb II 6/15; 4. Langnau 6/12; 5. Münsingen V 7/9; 6. Thun VI 6/7; 7. Köniz III 6/6; 8. Stettlen VI 6/6.4. Liga, Gruppe 3: Bern – Worb IV 6:4, Niederscherli – Stettlen IV 4:6. – Rangliste: 1. Schwarzenburg 7/26; 2. Düdingen IV 8/21; 3. Stettlen IV 8/21; 4. Bern 8/21; 5. Worb IV 8/19; 6. Niederscherli 8/17; 7. Tiefenau II 7/11; 8. Informatik Swisscom II 14/0.5. Liga, Gruppe 2:Düdingen VI – Wohlensee V 2:8 (Manco 1,5, Holenstein 0,5, Bucher); Bern III – Wohlensee V 2:7. – Rangliste: 1. Wohlensee V 7/21; 2. Regio Moossee V 6/20; 3. Solothurn VII 6/14; 4. Mattstetten V 6/11; 5. Düdingen VI 7/11; 6. Ostermundigen V 6/9; 7. Bern III 6/7; 8. Worb V 6/6.5. Liga, Gruppe 3: Niederscherli II – Schmitten II 4:6 (Koqinaj 2,5, Käser 2, Jau 1,5); Royal Bern II – Düdingen V 9:1 (Bersier 1, Fasel, Grossrieder); Ittigen IV – Schwarzenburg II 3:7. – Rangliste: 1. Royal Bern II 7/24; 2. Bern II 6/19; 3. Schwarzenburg II 7/17; 4. Ittigen IV 7/13; 5. Niederscherli II 7/12; 6. Düdingen V 7/8; 7. Schmitten II 7/8; 8. Thörishaus III 6/7.

Mehr zum Thema