Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Kleinste Sektion stellt den Schützenkönig

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Das ist ein bezahlter Beitrag mit kommerziellem Charakter. Text und Bild wurden von der Firma Muster AG aus Musterwil zur Verfügung gestellt oder im Auftrag der Muster AG erstellt.

«Zuerst habe ich mich etwas darüber geärgert, den einen Schuss nicht perfekt ins Ziel gebracht zu haben», gestand Schütze Sascha Gloor gestern Abend kurz vor der Rangverkündigung am 71. Sensler Feldschiessen in Heitenried. Die leichte Wehmut hielt jedoch nicht lange und wich rasch der grenzenlosen Freude über das Spitzenresultat: «Seither habe ich wirklich jeden Moment genossen.» Dazu hatte das Mitglied der Feldschützengesellschaft Überstorf auch allen Grund: Das Resultat, das Sascha Gloor am Freitagabend im Feldstand von Heitenried erzielte, katapultierte seinen Namen nicht nur an die Spitze des Zwischenklassements. Es war letztlich auch gleichbedeutend mit dem Festsieg.

Mit 71 geschossenen Punkten–ein einziger Punkt fehlte zum Maximum–krönte sich der Bümplizer im Dienste der Überstorfer zum Schützenkönig. «Ich bin zwar mit dem Ehrgeiz angetreten, ein gutes Resultat zu erzielen», erklärte der frischgebackene Sieger, umgeben von seinen Schützenkollegen, «dass es aber gleich zum Sieg reicht, damit hätte ich nie gerechnet». Erst seit zwei Jahren schiesst Gloor mit dem Gewehr. «Freude am Sport, Begeisterung und der Wille, viel zu trainieren» hätten den Effort wohl erst möglich gemacht, vermutete er. Vom Feldschiessen sei er begeistert: «Es ist ein gemeinschaftliches Event, bei dem alle gewinnen.» Insgesamt 1909 Schützinnen und Schützen sahen das genauso und nahmen in diesem Jahr am Traditionsanlass in Heitenried teil. Sehr zur Freude von Antje Burri, Präsidentin des Schiesssportverbandes des Sensebezirks, und den Co-OK-Präsidenten Gallus Risse und Patrick Javet. Den beiden waren die Strapazen der vergangenen Tage anzusehen. Die heftigen Regenfälle von Freitag- und Samstagnacht hatten auf dem Festgelände ihre Spuren hinterlassen: Der Boden war durchnässt und matschig; die Parkplätze im Feld mussten von den Veranstaltern bereits nach den Niederschlägen von Freitagnacht geschlossen werden. «Am Samstagmorgen hat ein interner Krisenstab in einem Notfallszenario die nötigen Massnahmen ergriffen», erklärte Risse. Gemeinsam mit den Freiburger Verkehrsbetrieben (TPF) passten die Veranstalter das Verkehrskonzept an. Zwischen den kurzfristig eröffneten Parkplätzen in den Dörfern von Heitenried und St. Antoni verkehrten zusätzliche Pendelbusse. «Die Zusammenarbeit mit den TPF hat einwandfrei funktioniert», sagte Javet: «Aber auch die freiwilligen Helfer und die Besucher haben sich sehr flexibel und verständnisvoll gezeigt. Sie haben sich auf das Wetter eingestellt und das Beste aus der Situation gemacht.»Auch Gallus Risse war erleichtert darüber, dass das schlechte

 

 

 Wetter die Feststimmung in Heitenried nicht zu vermiesen vermochte. «Der Regen hat zwar etwas auf die Stimmung der OK-Mitglieder gedrückt. Aber glücklicherweise nicht auf jene der Besucher.» Noch sei es zu früh, um definitiv Bilanz zu ziehen; die ersten Zahlen zum Festbetrieb würden ihn aber optimistisch stimmen.

Resultate

300 m

71 Punkte:Gloor Sascha, Jg. 69, Überstorf.

70 Punkte:Fahrni Florian, 96, St. Ursen; Kolly Marcel, 60, Plasselb; Rappo Roger, 68, Plasselb; Rappo Urs, 88, Alterswil.

69 Punkte:Bielmann Heinz, 70, Plasselb; Bielmann Peter, 75, Plasselb; Brügger Markus, 70, St. Antoni; Dousse Marcel, 54, Plaffeien-Brünisried; Kolly Ivo, 77, Plaffeien-Brünisried; Linder Werner, 48, St. Ursen; Lötscher Frank, 89, Plaffeien- Brünisried; Mäder Daniel, 73, Plaffeien- Brünisried; Mauron Josef, 65, St. Silvester; Schmutz Marcel, 58, Überstorf; Zahno Stefan, 68, Heitenried.

68 Punkte:Ackermann Manfred, 62, St. Antoni; Aebischer Armin, 66, Heitenried; Andrey Guido, 74, Plasselb; Andrey Marc, 86, St. Ursen; Bächler Daniel, 71, Alterswil; Baeriswyl Hugo, 71, Rechthalten; Baeriswyl Thomas, 68, St. Antoni; Beyeler Andreas, 60, Wünnewil-Flamatt; Blanchard Guido, 68, Tafers; Brülhart Franz, 46, Tafers; Burger Bruno, 57, Heitenried; Julmy Linus, 47, Plasselb; Kessler Christian, 73, St. Antoni; Kolly Elmar, 75, Plasselb; Marro Raphael, 86, Plaffeien-Brünisried; Mauron Marcel, 47, Wünnewil-Flamatt; Müller Franz, 43, Tafers; Pellet Marcel, 49, Plasselb; Pürro Philippe, 92, St. Ursen; Riedo Otto, 56, St. Ursen; Risse Gallus, 67, Heitenried; Rotzetter Manfred, 81, Plaffeien-Brünisried; Schmid Manuel, 79, Tafers; Sturny Norbert, 63, Tafers.

67 Punkte: Andrey Heribert, 56, St. Ursen; Bapst Mireille, 83, Plaffeien-Brünisried; Blanchard Alice, 98, Tafers; Brügger Roman, 62, St. Antoni; Buntschu René, 73, St. Silvester; Chardonnens Konrad, 64, Plaffeien-Brünisried; Fasel Philippe, 81, Tafers; Fox Tom, 71, Heitenried; Heimo Gilbert, 46, St. Antoni; Hofmeier Roger, 71, Tafers; Hostettler Stefan, 87, Überstorf; Jungo Franz, 59, St. Ursen; Jungo Nicolas, 95, St. Ursen; Kaeser Bruno, 63, Tafers; Kolly Sascha, 87, St. Silvester; Piller Adrian, 78, Plaffeien-Brünisried; Riedo Sven, 99, St. Ursen; Roth Friedrich, 74, Alterswil; Schmid Martina, 85, Wünnewil-Flamatt; Siffert Roger, 67, Heitenried; Siffert Roman, 70, St. Antoni; Sturny Heribert, 69, Tafers; Waeber Norbert, 64, St. Ursen; Willi Roland, 72, Plaffeien-Brünisried.

66 Punkte: Aebischer Hugo, 39, Wünnewil-Flamatt; Auderset Marius, 65, Alterswil; Ayer Armin, 54, Plasselb; Bächler Frédéric, 76, Plasselb; Bächler Raphael, 79, St. Antoni; Baeriswyl Pascal, 73, St. Ursen; Baeriswyl Samira, 94, Alterswil; Broch Pascal, 67, St. Silvester; Brülhart Benjamin, 78, Wünnewil-Flamatt; Brülhart Fabian, 89, St. Antoni; Buntschu Peter, 47, St. Silvester; Burri Hugo, 57, Giffers-Tentlingen; Dubi Kevin, 95, Tafers; Dubi Simon, 92, Tafers; Egger Erwin, 79, St. Antoni; Egli Hans-Peter, 61, Plaffeien-Brünisried; Hayoz Angelo, 78, Plaffeien-Brünisried; Herren Simone, 81, Rechthalten; Imhof Janine, 94, Rechthalten; Jungo Chantal, 58, St. Ursen; Jungo Guido, 70, St. Ursen; Jungo Matthias, 71, Rechthalten; Klaus Paul, 60, Heitenried; Krebs Klaus, 72, Heitenried; Lauper Marc, 92, Giffers-Tentlingen; Mader Andreas, 61, Bösingen-Laupen; Neuhaus Beat, 66, Rechthalten; Neuhaus Benjamin, 85, Plaffeien-Brünisried; Piller Pascal, 81, Plaffeien-Brünisried; Raemy Christian, 87, Plaffeien-Brünisried; Riedo Yvo, 59, St. Ursen; Rotzetter Ariane, 86, Alterswil; Ruffieux Josef, 52, St. Silvester; Rumo Sascha, 95, Alterswil; Schafer Alfons, 41, Giffers-Tentlingen; Schaller Roland, 74, Bösingen-Laupen; Schmied Beat, 75, St. Antoni; Spring Sylvia, 75, Alterswil; Vonlanthen Thomas, 79, St. Antoni; Wider Adolf, 68, Rechthalten; Willi Kurt, 46, St. Antoni; Zumwald Yvo, 62, Heitenried.

 

 Pistole 25/50 m

 179 Punkte:Stritt Laurent, Jg. 90, Schmitten-Flamatt.

177 Punkte: Aeby Pascal, 74, Giffers-Tentlingen; Braun Leo, 78, Schmitten-Flamatt.

176 Punkte:Broch Pascal, 67, Giffers-Tentlingen; Brülhart Dominik, 88, Schmitten-Flamatt; Gendre Gerard, 56, Giffers-Tentlingen; Hostettler Rene, 60, Giffers-Tentlingen; Jungo Bruno, 76, Giffers-Tentlingen; Jungo Daniel, 67, Zollhaus-Plaffeien; Klaus Norbert, 74, Giffers-Tentlingen; Mauron Marcel, 47, Schmitten-Flamatt.

175 Punkte: Bertschy Kuno, 54, Tafers; Blanchard Nicolas, 74, Tafers; Brülhart Hans-Peter, 60, Schmitten-Flamatt; Krattinger David, 81, Schmitten-Flamatt; Mauron Gabriel, 65, Giffers-Tentlingen; Rappo John-Patrick, 84, Giffers-Tentlingen.

174 Punkte: Ayer Armin, 54, Giffers-Tentlingen; Binz Erwin, 51, Tafers; Buchs Yvan, 77, Düdingen; Buntschu Ignaz, 58, Giffers-Tentlingen; Buntschu Peter, 47, Giffers-Tentlingen; Fasel Philippe, 81, Giffers-Tentlingen; Grand Gerd, 74, Tafers; Grossrieder Urs, 74, Schmitten-Flamatt; Hayoz Bruno, 67, Zollhaus-Plaffeien; Rappo Paul, 43, Düdingen; Rumo Josef, 38, Düdingen; Sturny Norbert, 63, Tafers; Tschannen Martin, 68, Düdingen; Ulrich Raphael, 76, Zollhaus-Plaffeien; Zbinden Hermann, 47, Giffers-Tentlingen.

173 Punkte: Aebischer Dominique, 66, Düdingen; Andrey Andrea, 87, Schmitten-Flamatt; Dufaux Gilles, 94, Giffers-Tentlingen; Görtz Henriette, 75, Zollhaus-Plaffeien; Hofmann Thomas, 65, Giffers-Tentlingen; Lötscher Frank, 89, Zollhaus-Plaffeien; Schaller Beat, 51, Tafers; Schaller Roland, 74, Tafers; Schertenleib Erich, 44, Schmitten-Flamatt; Siffert Roger, 67, Schmitten-Flamatt.

172 Punkte: Bersier Marc, 53, Schmitten- Flamatt; Dietrich Dionys, 57, Schmitten-Flamatt; Emmenegger Gregory, 93, Giffers-Tentlingen; Gugler Dario, 96, Giffers-Tentlingen; Leider Thomas, 61, Düdingen; Menoud Florence, 88, Giffers-Tentlingen; Mooser Salome, 87, Giffers-Tentlingen; Pellet Tamara, 82, Schmitten-Flamatt; Roux Stefan, 64, Schmitten- Flamatt; Rumo Sascha, 95, Giffers-Tentlingen; Stempfel Patrick, 71, Zollhaus-Plaffeien; Waeber Beat, 78, Giffers-Tentlingen; Zbinden Anton, 53, Zollhaus-Plaffeien.

171 Punkte: Aebischer Bruno, 61, Schmitten-Flamatt; Bapst Emanuel, 81, Zollhaus-Plaffeien; Boschung Daniel, 77, Düdingen; Clement Daniel, 51, Giffers-Tentlingen; Clement Dominik, 66, Giffers-Tentlingen; Dousse Marcel, 54, Zollhaus-Plaffeien; Hayoz Zhongshan, 70, Zollhaus-Plaffeien; Jungo Pascal, 79, Düdingen; Roth Friedrich, 74, Zollhaus-Plaffeien; Schöpfer Daniel, 63, Schmitten-Flamatt; Waeber Gordashvili Tamari, 88, Giffers-Tentlingen; Wider Thomas, 79, Düdingen.

170 Punkte:Auderset Alfons, 35, Tafers; Binz Urs, 48, Tafers; Brülhart Franz, 46, Tafers; Egger Stephan, 70, Tafers; Habegger Marc, 69, Giffers-Tentlingen; Moser Marc, 90, Giffers-Tentlingen; Neuhaus Melanie, 98, Giffers-Tentlingen; Rumo Alfons, 46, Giffers-Tentlingen; Sauterel Alois, 48, Tafers; Sissaoui David, 71, Schmitten-Flamatt; Stoll Tobias, 85, Düdingen; Sturny Markus, 67, Schmitten-Flamatt; Vonlanthen Josef, 52, Tafers. 169 Punkte:Aebischer Natasa, 72, Düdingen; Camelo Mario, 52, Düdingen; Minder Stefan, 77, Schmitten-Flamatt; Müller Franz, 43, Tafers; Risse Gallus, 67, Schmitten-Flamatt; Ruffieux Heinrich, 51, Giffers-Tentlingen; Schafer Roger, 72, Zollhaus-Plaffeien; Seewer Bojan, 80, Giffers-Tentlingen; Spicher Alain, 92, Tafers; Vonlanthen Rudolf, 54, Giffers-Tentlingen.

 168 Punkte:Ammann Heinz, 55, Schmitten-Flamatt; Balz Hans, 55, Schmitten- Flamatt; Buchs Gerald, 55, Zollhaus-Plaffeien; Buchs Rachel, 89, Tafers; Mauron Alois, 54, Giffers-Tentlingen; Mauron-Fragnière Christine, 69, Giffers-Tentlingen; Meuwly Mario, 92, Tafers; Naef Philip, 90, Schmitten-Flamatt; Rappo Mario, 56, Tafers; Schafer Walter, 45, Giffers-Tentlingen; Sturny Heribert, 69, Tafers; Suter Marc, 81, Schmitten-Flamatt; Volery Daniel, 83, Schmitten-Flamatt.

Die Gesamtranglisten: www.freiburger-nachrichten.ch

Zahlen und Fakten

Viele Besucher trotz heftiger Regenfälle

Die Regenfälle taten der Feststimmung am 71. Feldschiessen des Sensebezirks in Heitenried keinen Abbruch: Rund 13000 Besucher nahmen am Traditionsanlass teil. Rund 940 freiwillige Helferinnen und Helfer standen dabei über 12000 Stunden im Einsatz, um den Grossanlass zu ermöglichen. 378 Pistolen- und 1531 300-m-Schützen gaben im Feldstand in Heitenried und im Pistolenstand in Schmitten rund 34200 Schüsse auf die Scheiben ab. Grund zum Jubeln hatten neben Schützenkönig Sascha Gloor auch die Mitglieder der Schützengesellschaft St.Ursen, die sich als beste Sektion die Bezirkswanderfahne sicherten. Der 88-jährige Eduard Boschung vom Sportschützenverein Plaffeien-Brünisried (die FN berichteten) wurde für seine 70.Teilnahme am Feldschiessen geehrt.mz

Mehr zum Thema