Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Klettert der SCD über den Strich?

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Das ist ein bezahlter Beitrag mit kommerziellem Charakter. Text und Bild wurden von der Firma Muster AG aus Musterwil zur Verfügung gestellt oder im Auftrag der Muster AG erstellt.

Was vor wenigen Wochen für kaum noch möglich gehalten wurde, könnte bereits heute Tatsache werden: Mit einem Sieg könnte der SC Düdingen in der drittletzten Runde der 1. Liga die Abstiegsränge verlassen. Dazu müssten die Sensler heute (17.00 Uhr) in Echallens gewinnen und gleichzeitig entweder Azzurri Lausanne oder Thun Berner Oberland II verlieren.

Nach drei Siegen in Folge werden die Düdinger mit breiter Brust in das Waadtland reisen. Die Aufgabe in Echallens scheint nicht unlösbar. Zwar liegt Düdingens heutiger Gegner in der Tabelle auf Rang sechs, von den letzten drei Spielen verlor Echallens jedoch zwei, das letzte davon vor Wochenfrist 1:4 in Vevey. In der Vorrunde hatte der SCD gegen Echallens indes den Kürzeren gezogen und zu Hause nach 1:0-Führung 1:2 verloren.

Der FC Freiburg, auf den im Mittelfeld der Tabelle drei sportlich irrelevante Kehrausspiele warten, empfängt heute (17 Uhr) derweil im St. Leonhard das Team Waadt U21.

fm

Das Restprogramm: 24. Runde: Echallens – Düdingen, Naters – Thun II, Lancy – Vevey, Freiburg – Team Waadt U21, Azzurri Lausanne – Etoile Carouge, Portalban – Meyrin. Martigny – Young Boys II.

25. Runde: Düdingen – Lancy, Martigny – Portalban, Young Boys II – Azzurri Lausanne, Etoile Carouge – Freiburg, Team Waadt U21 – Echallens, Vevey – Naters, Thun II – Meyrin.

26. Runde: Naters – Düdingen, Portalban – Thun II, Meyrin – Vevey, Lancy – Team Waadt U21, Echallens – Etoile Carouge, Freiburg – Young Boys II, Azzurri Lausanne – Martigny.

Mehr zum Thema