Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Kloten – Gottéron 6:3 (1:1, 3:1, 2:1)

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Das ist ein bezahlter Beitrag mit kommerziellem Charakter. Text und Bild wurden von der Firma Muster AG aus Musterwil zur Verfügung gestellt oder im Auftrag der Muster AG erstellt.

Schluefweg; 4889 Zuschauer; SR: Kurmann, Bürgi/Marti. Tore: 4. Chouinard (Deny Bärtschi) 0:1. 16. Rothen (Hamr, Rintanen/Ausschluss Seydoux) 1:1. 27. Rothen (Alavaara, Rintanen/Ausschluss Reist) 2:1. 29. Rothen (Rintanen, Alavaara/Ausschluss Snell) 3:1. 33. Pittis (Rintanen, Hamr/Ausschluss Plüss) 4:1. 39. Birbaum (Marquis, Montandon/Ausschluss Hamr) 4:2. 44. Rintanen (Hamr/Ausschluss Botter) 5:2. 52. Rothen 6:2 (Penalty). 57. Bykow (Plüss, Sprunger) 6:3 (Eigentor Grossmann). Strafen: 7-mal 2 Minuten gegen Kloten, 8-mal 2 Minuten gegen Freiburg.Kloten: Rüeger; Hamr, Welti; Schulthess, von Gunten; Grossmann, Alavaara; Stephan; Rothen, Pittis, Rintanen; Lindemann, Jenni, Lemm; Wick, Liniger, Damien Brunner; Bühler, Kellenberger, Stancescu.Gottéron: Caron; Snell, Birbaum; Reist, Seydoux; Marquis, Marc Abplanalp; Hezel; Deny Bärtschi, Chouinard, Laaksonen; Sprunger, Montandon, Plüss; Neuenschwander, Bykow, Botter; Lauper, Bielmann, Rizzello.Bemerkungen: Kloten ohne Bodenmann (verletzt), Gottéron ohne Ngoy, Geoffrey Vauclair, Heins und Sandro Abplanalp (alle verletzt). – Pfostenschuss: 23. Rintanen. – Wahl zu den besten Spielern: Rothen, Caron.

Mehr zum Thema