Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Knappe Finanzen bei Impuls Seebezirk

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Das ist ein bezahlter Beitrag mit kommerziellem Charakter. Text und Bild wurden von der Firma Muster AG aus Musterwil zur Verfügung gestellt oder im Auftrag der Muster AG erstellt.

Budgetberatungen für Menschen in finanzieller Schieflage sind eine Kernaufgabe des Vereins Impuls Seebezirk. Schwer vorauszusehen und zu budgetieren seien die direkten Aufwände der zwei Mitarbeitenden im direkten Zusammenhang mit konkreten Dienstleistungen für die Klientinnen und Klienten, sagte Vereinspräsident Jacques Moser an der Generalversammlung am Mittwoch. Die Versammlung stimmte dem Antrag des Vorstandes zu, den Mindestbetrag der Fallpauschale auf 80 Franken und den Arbeitsaufwand zeitlich abgestuft leicht zu erhöhen.

Die Jahresrechnung 2019 weist einen Aufwandüberschuss von 7261 Franken aus, das Budget sah einen von 17 650 Franken vor. Das Budget 2020 rechnet mit einem Aufwandüberschuss von 28 150 Franken. Jacques Moser zeigte anhand einer Präsentation auf, dass sich das Eigenkapital zwischen 2014 und 2019 halbiert hat. Bei den Einnahmen erscheinen die Gemeinden Courtepin, Gurmels und Murten mit Pro-Kopf-Beiträgen, andere Gemeinden leisten einzelne finanzielle Beiträge. Aus der Versammlung kam der Aufruf an die Gemeinden des Seebezirks, den Verein Impuls stärker finanziell zu unterstützen. Die Mitgliederbeiträge werden jedoch nicht erhöht.

Jacques Moser wurde für zwei weitere Jahre wiedergewählt. Gegenwärtig besteht der Vorstand aus vier Personen, weitere werden gesucht, denn die Statuten sehen eine Mindestanzahl von fünf Personen vor.

tb/jmw

 

Kommentar (0)

Schreiben Sie einen Kommentar. Stornieren.

Ihre E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht. Die Pflichtfelder sind mit * markiert.

Mehr zum Thema