Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Knappe Niederlage für die Düdingen Bulls

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Das ist ein bezahlter Beitrag mit kommerziellem Charakter. Text und Bild wurden von der Firma Muster AG aus Musterwil zur Verfügung gestellt oder im Auftrag der Muster AG erstellt.

Erst gut eineinhalb Wochen ist es her, da hatte Düdingen zu Hause gegen Valais-Chablais eine richtige Klatsche kassiert. Gleich mit 0:6 waren die Sensler gegen die starken Walliser untergegangen. Von solch einem Schreckensszenario war Düdingen gestern in Martigny gegen denselben Gegner weit entfernt. Für Punkte reichte es bei der knappen 3:4-Auswärtsniederlage für das Team von Trainer Thomas Zwahlen trotzdem nicht.

Der Grund dafür war in erster Linie die verpatzte Startphase. Zwar hatten die Sensler auf den frühen Führungstreffer der Walliser in der fünften Minute durch Tom Merola eine schnelle Antwort parat. Nur 43 Sekunden später glich Yannick Stettler postwendend aus. Mit zwei weiteren Treffern zogen die Walliser bis zur 14. Minute aber schnell einmal auf 3:1 davon.

Von diesem Vorsprung zehrte das Heimteam bis zum Schluss. Es spricht zwar für den Charakter der Düdinger, dass sie sich nie richtig abschütteln liessen, allerdings konnten sie gleichzeitig die Hypothek aus der Startphase auch nie ganz wettmachen und verloren am Ende unglücklich mit 3:4.

fm

Telegramm

Valais-Chablais – Düdingen 4:3 (3:2, 1:0, 0:1)

Martigny, 309 Zuschauer. SR: Nicolas Fluri.

Tore: 5. Tom Merola 1:0. 6. Stettler (Dousse, Tschanz) 1:1. 8. Guex (Cheseaux, Seydoux 2:1. 14. Seydoux (Guex, Gailland) 3:1. 15. Dousse 3:2. 37. Merola (Guex) 4:2. 52. Knutti (Stettler) 4:3.

Strafen: 4×2 plus 1×10 (Marghitola) Min. gegen Valais, 3×2 Min. gegen Düdingen.

HC Valais-Chablais: Streit (6. Baud); Pelletier, A. Currit, Vermeille, Cheseaux, F. Currit, Oudelet, Marhitola; Martinez, El Assaoui, Devaja, Seydoux, Gailland, Guex, Sammali, Merola, Riedi, Bonvin.

HC Düdingen Bulls: von Burg; Zwahlen, Tschanz, Hayoz, Ritz, Kohler, Thom; Stettler, Fontana, Dousse, Braichet, Schlapbach, Maillard, Chassot, Spicher, Bussard, Knutti, Mojonnier, Schmid.

Swiss Regio League. Die weiteren Resultate: Sierre – Star Forward Lausanne-Morges 4:3 n.V. Basel-Kleinhüningen – Dübendorf 4:1. Wiki-Münsingen – Thun 6:7. Chur – Bülach 5:4 n.P. Huttwil – Seewen 4:1.

Rangliste: 1. Sierre 7/18 (26:18). 2. Huttwil 7/17 (27:19). 3. Valais Chablais 7/15 (32:22). 4. Star Forward Lausanne-Morges 7/15 (26:23). 5. Basel-Kleinhüningen 7/11 (25:21). 6. Dübendorf 7/10 (21:20). 7. Düdingen 7/9 (16:20). 8. Thun 7/8 (26:29). 9. Wiki-Münsingen 7/8 (23:26). 10. Bülach 7/7 (24:29). 11. Chur 7/6 (21:26). 12. Seewen 7/2 (18:32).

Mehr zum Thema