Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Knuttis Siegestor in der 60. Spielminute

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Das ist ein bezahlter Beitrag mit kommerziellem Charakter. Text und Bild wurden von der Firma Muster AG aus Musterwil zur Verfügung gestellt oder im Auftrag der Muster AG erstellt.

Anders als in vielen Partien zuvor konnte Düdingen in Huttwil mit vier kompletten Sturmlinien antreten, was sich in Sachen Intensität positiv auswirkte. Die Bulls erwischten im Duell zwischen zwei unter dem Strich klassierten Teams den besseren Start. Jonas Braichet und Ludovic Hayoz (in Überzahl) sorgten für eine 2:0-Führung zur ersten Pause. Wichtig dann, dass die Sensler eine doppelte Unterzahl unbeschadet überstanden. Dennoch gelang Huttwil etwas nach Spielmitte der Anschlusstreffer. Keine zwei Minuten später stellte Marco Baeriswyl dem Zwei-Tore-Vorsprung aber wieder her.

Dank eines Powerplay-Treffers von Topskorer Sandro Hain – er hatte bereits das erste Tor für die Gastgeber erzielt – kam Huttwil in der 46. Minute abermals heran. Wiederum gelang Düdingen durch Gottérons Elite-Junior Nicolas Hasler die Reaktion in Form des 4:2, doch im Gegenzug verkürzten die Berner erneut (49.). Schliesslich schien Fabian Haldimann mit seinem Ausgleich gut zwei Minuten vor Ende die Bulls um die Früchte ihrer Arbeit zu bringen. Doch für einmal hatten die Düdinger das Glück auf ihrer Seite. 52 Sekunden vor Ende durchbrach Luca Knutti mit seinem siebten Saisontreffer zum späten 5:4-Sieg die Negativserie.

fs

 

Telegramm

Huttwil – Düdingen 4:5 (0:2, 1:1, 3:2)

305 Zuschauer. SR: Paroz (Spieler/Baumgartner). Tore: 8. Braichet (Schnegg, Knutti) 0:1. 19. Hayoz (Schnegg/Ausschluss Haldimann) 0:2. 34. Hain (Nägeli, Braus) 1:2. 36. Baeriswyl (Stettler) 1:3. 46. Hain (Haldimann, Braus) 2:3. 48. Hasler (Bruni) 2:4. 49. Meyer (Seematter) 3:4. 59. Haldimann (Braus) 4:4. 60. Knutti (Hayoz) 4:5. Strafen: je 4-mal 2 Minuten.

Hockey Huttwil: Zurbuchen; Seematter, Minder, Schütz, Matter; Mosimann, Zryd; Felder, Farner; Lerch, Lüdi, Meyer; Ruch, Nägeli, Trüssel; Braus, Hain, Haldimann; Gurtner, Messerli, Born.

Düdingen Bulls: Von Burg; Bruni, Zwahlen; Hayoz, Bulliard; Thom, Vouardoux; Jörg; Stettler, Baeriswyl, Surdez; Braichet, Schnegg, Knutti; Hasler, Mojonnier, Heughebaert; Chassot, Leva, Maillard.

Swiss Regio League: Chur – Seewen 3:1. Arosa – Bülach 1:3. Huttwil – Bulls 4:5. Thun – Martigny 5:4. Rangliste: 1. Martigny 20/43. 2. Dübendorf 20/41. 3. Basel 19/33. 4. Arosa 29/32. 5. Bülach 20/32. 6. Chur 20/29. 7. Wiki-Münsingen 20/29. 8. Thun 20/29. 9. Bulls 20/26. 10. Seewen 2/23. 11. Huttwil 19/20. 12. Lyss 20/20.

Kommentar (0)

Schreiben Sie einen Kommentar. Stornieren.

Ihre E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht. Die Pflichtfelder sind mit * markiert.

Mehr zum Thema