Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Koffein versteckt sich in vielen Lebensmitteln

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Das ist ein bezahlter Beitrag mit kommerziellem Charakter. Text und Bild wurden von der Firma Muster AG aus Musterwil zur Verfügung gestellt oder im Auftrag der Muster AG erstellt.

Mein dreijähriger Sohn liebt Mokkajoghurt über alles. Wie viel Koffein ist für Erwachsene und Kinder unbedenklich? E.  M.

Erinnern Sie sich daran, wie Ihre Grossmutter Kaffeebohnen in der Kaffeemühle gemahlen, ihnen in der Kriegszeit Zichorienpulver beigemischt und sie im Papierfilter sorgfältig mit heissem Wasser übergossen hat? Der Legende nach soll ein Hirte in Äthiopien den Kaffee entdeckt haben, nachdem seine Ziegen die roten Früchte des Kaffeestrauchs gefressen hatten und aufgedreht herumsprangen. Seit dem 17. Jahrhundert wird Kaffee in Europa getrunken, früher in edlen Kaffeehäusern, heute überall, auf der Strasse, im Tram, im Zug, im Büro. Die Auswahl an kaffeehaltigen Getränken wird laufend erweitert. Denken wir nur an die vielen Varianten von Caffè Latte mit mehr oder weniger Kaffee, viel oder wenig Zucker, mit oder ohne Vanille- oder Caramelgeschmack.

Kaffee ist ein koffeinhaltiges, sehr aromatisches Getränk aus gerösteten und gemahlenen Kaffeebohnen, den Samen der Kaffeepflanze. Koffein, ein natürlicher Inhaltsstoff, schützt die Kaffeepflanze vor Insekten. Den Menschen macht Koffein leistungsfähig und munter. Der Stoffwechsel wird angeregt, Puls und Blutdruck steigen, und der Darm wird aktiv. Dieser drogenähnliche Inhaltsstoff kommt auch in vielen anderen Pflanzen vor, vor allem in Teeblättern, Guaranasamen und Kakaobohnen. Wir nehmen Koffein ausser mit Kaffee auch mit Schokolade, Joghurt, Glace, Schwarztee, Energydrinks, Eistee und Cola-Getränken zu uns.

Nicht alle Menschen vertragen Koffein gleich gut. Eine hohe Dosis kann zu stressähnlichen Beschwerden wie Herzrasen, Übelkeit und Schlaflosigkeit führen. Aktuell gelten für Erwachsene 300 Milligramm Koffein pro Tag als unbedenklich. Das entspricht vier Tassen Maschinenkaffee oder 1,5  Liter Eistee. Für Kinder wird empfohlen, pro Tag die Grenze von 3  Milligramm pro kg Körpergewicht nicht zu überschreiten. Ein Kind von 20 kg sollte nicht mehr als 60 mg Koffein pro Tag konsumieren, was beispielsweise in 3 dl Eistee oder einem Caffè Latte bereits enthalten ist. Für den dreijährigen Sohn ist ein Mokkajoghurt unbedenklich, da es nur die Hälfte der täglichen Maximaldosis enthält, wenn er nicht zusätzlich Eistee oder Cola trinkt. Entscheidend ist, wie so oft, die Dosis. Aber aufgepasst: Koffein versteckt sich in vielen Lebensmitteln!

Beatrice Molinari ist Hausärztin im Ruhestand mit Interesse und Erfahrung auf dem Gebiet der Ernährung. bmolinari@sensemail.ch

Ratgeber Ernährung

Kommentar (0)

Schreiben Sie einen Kommentar. Stornieren.

Ihre E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht. Die Pflichtfelder sind mit * markiert.

Mehr zum Thema