Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Kommission für Informatik löst sich auf

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Das ist ein bezahlter Beitrag mit kommerziellem Charakter. Text und Bild wurden von der Firma Muster AG aus Musterwil zur Verfügung gestellt oder im Auftrag der Muster AG erstellt.

1993 wurde sie gegründet, um Missstände zu beseitigen – nun löst sie sich auf: die Informatikkommission des Freiburger Generalrats. Vor einem Vierteljahrhundert setzte der Gemeinderat die Kommission ein, weil es in der städtischen Verwaltung grosse Probleme mit der Informatik gab. «Heute ist das ganz anders», sagte Kommissionspräsident David Aebischer (FDP) am Dienstagabend im Rat. Die Kompetenzen, die der Gemeinderat der Kommission damals erteilt habe, gingen weit über die üblichen Kompetenzen einer Kommission hinaus. Auch Syndic Thierry Steiert (SP) sagte: «Die Auflösung macht Sinn.» Der Generalrat stimmte der Auflösung einstimmig zu.

njb

Mehr zum Thema