Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Kontakt mit «Trinkern» sorgte für Unbehagen

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Das ist ein bezahlter Beitrag mit kommerziellem Charakter. Text und Bild wurden von der Firma Muster AG aus Musterwil zur Verfügung gestellt oder im Auftrag der Muster AG erstellt.

Ein Mann im Anzug mit torkelnden Bewegungen, eine Frau mit Kinderwagen und Weinflaschen, ein Mann mit einem Einkaufswagen voller Alkoholika. Mit diesen drei Personen kamen Passanten am Freitag im Düdinger Dorfzentrum in Kontakt. Die Passanten reagierten verhalten; meist blieb es bei verwirrten und besorgten Blicken. Nur wenige sprachen die vermeintlich Alkoholisierten an; eine Frau fragte, ob alles in Ordnung sei, ob sie etwas tun könne. Bei den Personen mit einem scheinbaren Alkoholproblem handelte es sich um Schauspieler. Sie traten im Rahmen einer Präventionswoche zum Thema Alkohol auf. Die Passanten wurden anschliessend von Studentinnen der Hochschule für Gesundheit über ihre Reaktionen befragt. Der Präventionsbeauftragte des Strassenverkehrsamtes erklärte, dass Ansprechen und Hilfeanbieten in diesem Fall tatsächlich das beste Verhalten sei.

uh

Bericht Seite 5

Mehr zum Thema