Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Kontroverse Themen an der Jugendsession

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Das ist ein bezahlter Beitrag mit kommerziellem Charakter. Text und Bild wurden von der Firma Muster AG aus Musterwil zur Verfügung gestellt oder im Auftrag der Muster AG erstellt.

Zum 25. Mal fand in Bern die Eidgenössische Jugendsession statt. Wie jedes Jahr wurde sie von der Schweizerischen Arbeitsgemeinschaft der Jugendverbände organisiert. Ziel der Session war es auch dieses Jahr, Jugendlichen zwischen 14 und 21 Jahren erste Einblicke in die Politik zu gewähren. Unter den 200 Teilnehmern waren auch drei Freiburger dabei. An vier Tagen konnten die Jugendlichen in Gruppenarbeiten und Diskussionen mehr über Themen wie die Organspende, den Schweizer Waffenexport, das Pendlerproblem sowie die Drogenpolitik erfahren. Gleichzeitig konnten sie aber auch ihre eigenen Meinungen sowie Vorschläge für die Lösung diverser politischer Probleme einbringen. Trotz der Budgetkürzung sowie der Absage des Bundesrates konnten die Jugendlichen viele positive Erfahrungen sammeln.

jj

Bericht Seite 3

Mehr zum Thema