Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Kontroversen und Konflikte

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Das ist ein bezahlter Beitrag mit kommerziellem Charakter. Text und Bild wurden von der Firma Muster AG aus Musterwil zur Verfügung gestellt oder im Auftrag der Muster AG erstellt.

Vier Podiumsdiskussionen

Schwerpunkte der interdisziplinären Woche bilden je zwei Podiumsdiskussionen am Dienstag (im Professorensaal 2113 an der Uni Miséricorde) und am Mittwoch (Frieszentrum). Am Dienstagvormittag diskutieren die Professoren Karrer (Praktische Theologie) und Klöckener (Liturgiewissenschaft) das Thema:«Was hilft aus der Krise der Kirche?» Am Nachmittag ist das Podium mit den Professoren Aimone (Kirchenrecht) und Nayak (Religionswissenschaft) besetzt, die das Thema behandeln:«Ausserhalb der Kirche kein Heil?».

Am Mittwochvormittag diskutieren Professor Küchler (Neues Testament) und Dr. Voderholzer (Dogmatik) miteinander das Thema:«Ist Jesus noch zu retten?». Am Nachmittag widmen sich dann die Professoren Hallensleben (Dogmatik) und Holderegger(Ethik) der Frage:«Nach welchen Kriterien entscheiden Christen, was sie zu tun und zu lassen haben?». Die Podiumsdiskussionen werden jeweils von Erwin Koller geleitet. Er war bis vor kurzem Leiter der Sternstunden-Sendungen am Fernsehen DRS.

Besinnung und Ausblick

Am Donnerstag findet unter der Leitung des Jesuiten Christoph Albrecht im Zentrum St. Ursula ein Besinnungstag statt. Schliesslich ist der ganze Freitag im Frieszentrum der Evaluation und dem Ausblick gewidmet.

Mehr zum Thema