Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Koordinierte Grosskontrolle dreier Polizeien

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Das ist ein bezahlter Beitrag mit kommerziellem Charakter. Text und Bild wurden von der Firma Muster AG aus Musterwil zur Verfügung gestellt oder im Auftrag der Muster AG erstellt.

In der Nacht von Samstag auf Sonntag führten die Kantonspolizeien Bern, Freiburg und Neuenburg mit der Unterstützung des Grenzwachtkorps in der Region Dreiseenland von 23 bis 4 Uhr an mehreren Orten eine koordinierte Grosskontrolle durch, wie sie mitteilen. Sie kontrollierten 158 Fahrzeuge auf Betriebssicherheit und die Fahrfähigkeit der Lenker. «Der grösste Teil der Lenkerinnen und Lenker war ordnungsgemäss unterwegs», heisst es in der Mitteilung. Sieben Personen waren alkoholisiert oder unter Drogeneinfluss unterwegs und mussten den Führerausweis auf der Stelle abgeben. Zwei Personen wurden wegen anderen Widerhandlungen gegen das Strassenverkehrsgesetz angezeigt, drei wegen Verstössen gegen das Betäubungsmittelgesetz. Insgesamt stellte die Polizei fünf Ordnungsbussen und fünf Mängelkarten aus. njb

Mehr zum Thema