Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Kosmetik am Bahnhof

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Das ist ein bezahlter Beitrag mit kommerziellem Charakter. Text und Bild wurden von der Firma Muster AG aus Musterwil zur Verfügung gestellt oder im Auftrag der Muster AG erstellt.

Untertitel: SBB will Bahnhof Düdingen verschönern

Die Schweizerischen Bundesbahnen wollen auch ihren Teil zum «Facelifting» des Bahnhofplatzes in Düdingen beitragen. An der Umgestaltung des Platzes sind die Gemeinde, die Raiffeisenbank, die SBB und das Agro-Center beteiligt. Bei den geplanten Änderungen der SBB handle es sich nur um Kleinigkeiten, sozusagen um eine Kosmetik am Bestehenden, sagte der Gemeindeschreiber Mario Vonlanthen.

Das von den SBB eingereichte Projekt sieht unter anderem eine Erhöhung des Perrons 2 (Richtung Bern) und eine Verlegung der Zugangstreppe vor. Die Treppe zum Perron 2 soll abgerissen und in entgegengesetzter Richtung wieder aufgebaut werden. Zudem soll auf dieser Seite ein neues, etwas komfortableres Wartehäuschen entstehen.
Laut Jean Grossrieder, Leiter des Bauamtes in Düdingen, soll es auch neue Velounterstände und nahe des neuen Kioskes eine Informationstafel der SBB und einen Fotoautomaten geben. Als letzte kleine Änderung sieht das Projekt eine leichte Verschiebung des Nebengeleises vor, das früher bis zum abgerissenen Lagergebäude führte. So kann mehr Platz für die Fussgänger geschaffen werden.
Die Gesuchsunterlagen können noch bis zum 12. März auf der Gemeindeverwaltung eingesehen werden. Das Verfahren läuft nach dem Eisenbahngesetz, für das Plangenehmigungsverfahren ist das Bundesamt für Verkehr zuständig. Mit dem Umbau könne wahrscheinlich noch in diesem Jahr begonnen werden, meinte Jean Grossrieder zuversichtlich.

Meistgelesen