Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Krake Paul? Politiker Markus!

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Das ist ein bezahlter Beitrag mit kommerziellem Charakter. Text und Bild wurden von der Firma Muster AG aus Musterwil zur Verfügung gestellt oder im Auftrag der Muster AG erstellt.

Erinnern Sie sich noch an Krake Paul? Das Orakeltier, das vor acht Jahren den Ausgang sämtlicher WM-Spiele Deutschlands korrekt vorhergesagt hatte? Vergessen Sie ihn. Paul ist 2010. Das neue grosse Ding ist Politiker Markus. Politiker Markus heisst eigentlich Markus Ith, ist Freiburgs Grossratspräsident – und liegt auf Rang eins des Online-Tippspiels der FN (Stand 19. Juni).

Der Murtner macht dort überhaupt nur mit, weil er von der Zeitung angefragt wurde, als Promitipper. So ein Politiker kann nicht schaden, dachte ich mir. Den kennen die Leute, und der lässt mit seinem Sport-Halbwissen die Tipps der ach so kompetenten Sportredaktoren daneben gut aussehen. Der Wingman der Tipper-Szene quasi. Hört ein FDP-Politiker Fussball, denkt er an Steuersenkungen für Spitzensportler, dachte ich mir – weniger Schiedsrichter, mehr Eigenverantwortung!

Markus Ith hat mich eines Besseren belehrt. Sportredaktoren, Profifussballer und 600 andere Tipper – alle liegen sie hinter ihm. Zeitweise musste sich der Politiker die Spiele gar nicht mehr anschauen; er kannte die Resultate ohnehin bereits im Voraus. Brasilien – Schweiz 1:1, Schweden – Südkorea 1:0, Belgien – Panama 3:0, England – Tunesien 2:1 – zwischen Sonntag- und Montagabend sagte der Politiker bei vier Spielen in Folge exakt das richtige Resultat voraus.

Fussball-WM bald mit 48 Teams – die Niederlande freuts

In Tipperkreisen ist Politiker Markus jetzt schon eine Legende. In meiner Begeisterung breche ich deshalb ausnahmsweise Regel Nummer eins des Journalismus: keine Wortspiele mit Namen. Go for It(h)! Der Siegergrill gehört nach Murten. Damit Markus Ith im Sommer die überflüssig gewordenen Kraken dieser Welt zu feinem Pulpo a la Gallega verarbeiten kann …

Mehr zum Thema