Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Krankenkassenprämien steigen im Kanton Freiburg nur um 0,5 Prozent

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Das ist ein bezahlter Beitrag mit kommerziellem Charakter. Text und Bild wurden von der Firma Muster AG aus Musterwil zur Verfügung gestellt oder im Auftrag der Muster AG erstellt.

Die mittlere Krankenkassenprämie steigt im kommenden Jahr im Schweizer Mittel um 1,2 Prozent. Da der Bund ein neues Berechnungsmodell anwendet, ist der Vergleich zu den Vorjahren nur bedingt möglich. Klar ist aber: Es handelt sich um den siebten Prämienanstieg in Folge seit 2012. Erfreulich aus Freiburger Sicht ist, dass der Prämienanstieg hier moderater ist als in 20 anderen Kantonen. Er beträgt im Schnitt nur 0,5 Prozent. Bei den jungen Erwachsenen sinken die Prämien sogar um 17,1 Prozent. Wie das Bundesamt für Gesundheit mitteilt, werden die Gesundheitskosten künftig weiter steigen, unter anderem wegen der demografischen Entwicklung und dem medizinischen Fortschritt. Der Bundesrat will daher mit einem Massnahmenpaket jährlich mehrere 100 Millionen Franken sparen.

jcg/sda

Bericht Seite 2

Mehr zum Thema