Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Kredit für Hochwasser-Schutzprojekt

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Das ist ein bezahlter Beitrag mit kommerziellem Charakter. Text und Bild wurden von der Firma Muster AG aus Musterwil zur Verfügung gestellt oder im Auftrag der Muster AG erstellt.

Autor: Eliane Lüdi

Gemeinderat Gerhard Liechti zeigte sich erfreut über den positiven Rechnungsabschluss vom letzten Jahr. Die laufende Rechnung 2008 schliesst bei einem Aufwand und Ertrag von rund 4,1 Millionen Franken mit einem Ertragsüberschuss von 1500 Franken. Dank der Rückzahlung von 46 500 Franken des Bezirksspitals Tafers, welches vom Kanton übernommen wurde, und der Auflösung der Reserve der Kiesgrube von 53 000 Franken konnte dieses Resultat erzielt werden. Zudem konnten freie Abschreibungen in der Höhe von 63 000 Franken getätigt werden.

Die 49 stimmberechtigten Bürger und Bürgerinnen haben einstimmig einem Kreditbegehren von 500 000 Franken für die erste Etappe des Hochwasser-Schutzprojekts Aergera Stersmühle zugestimmt (vgl. FN vom 14. März). Die voraussichtlichen Folgekosten für die Gemeinde Tentlingen belaufen sich auf 9000 Franken. Ammann Vitus Vonlanthen betonte nochmals die Wichtigkeit des Projekts für den Schutz der Wohnsiedlung und der Industriezone. Ohne diese Schutzmassnahmen könnte ein Schaden von 25 Millionen Franken entstehen.

Ein weiterer Punkt auf der Traktandenliste war die Statutenänderung des Alters- und Pflegeheims Region Ärgera, die ebenfalls von allen anwesenden Stimmberechtigten angenommen wurde.

Gemeinderat Roman Aeby machte zudem auf die Bewegungswoche, die letztes Jahr ein voller Erfolg war, aufmerksam. Neu läuft das Vorhaben unter dem Namen «Giffers-Tentlingen bewegt». Während einer Woche werden verschiedene Aktivitäten für alle Altersklassen angeboten.

Am Schluss der Versammlung lobte Ammann Vitus Vonlanthen die gute Arbeit des neuen Kassierers Matthias Thürler und ein besonderer Dank galt dem Strassenpersonal, das diesen Winter viel zu tun hatte mit der Beseitigung der Unmassen von Schnee.

Mehr zum Thema