Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Krise in Griechenland prägt IWF-Treffen

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Das ist ein bezahlter Beitrag mit kommerziellem Charakter. Text und Bild wurden von der Firma Muster AG aus Musterwil zur Verfügung gestellt oder im Auftrag der Muster AG erstellt.

Washington Der Direktor des Internationalen Währungsfonds (IWF), Dominique Strauss-Kahn, ist griechischen Befürchtungen vor zu harten Auflagen entgegengetreten. Gleichzeitig drückte der IWF bei den Gesprächen über Finanzhilfen für das Land aufs Tempo. «Wir haben unsere Gespräche beschleunigt, seit wir das Gesuch um Finanzhilfen am vergangenen Freitag erhalten haben», teilte Strauss-Kahn am Sonntag in Washington mit. Er sei zuversichtlich, dass die Beratungen mit Griechenland «rechtzeitig» abgeschlossen werden. «Wir versuchen zu helfen, sagte Strauss-Kahn weiter. sda

Bericht Seite 19

Mehr zum Thema