Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

KUB braucht einen Entwicklungsschub

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Das ist ein bezahlter Beitrag mit kommerziellem Charakter. Text und Bild wurden von der Firma Muster AG aus Musterwil zur Verfügung gestellt oder im Auftrag der Muster AG erstellt.

Eine Bibliothek ist ein Ort der Begegnung und des kulturellen, ja des interkulturellen Austauschs für die ganze Bevölkerung. Am kommenden 10. Juni werden wir im Kanton Freiburg über einen Kredit abstimmen, der es bei einer Annahme erlauben wird, unsere Kantons- und Universitätsbibliothek zu neuem Leben zu erwecken.

Das Gebäude, in dem seit Anfang des 20. Jahrhunderts Tausende von Studierenden, aber auch unzählige Kinder, Jugendliche und Erwachsene ein und aus gingen, ist alt, zu klein und äusserst baufällig geworden. Mit dessen Aus- und Umbau wird eine moderne und attraktive Bibliothek geschaffen, die im Dienst der gesamten Freiburger Bevölkerung sowie der akademischen Gemeinschaft steht. Das preisgekrönte Architekturprojekt erlaubt es der Stadt und dem Kanton zugleich, ein wertvolles Kulturgut zu erhalten. Die gegen Norden (Joseph-Piller-Gasse, Wallriss) ausgerichtete, markante neobarocke Fassade bleibt bestehen, während der lichtdurchflutete Haupteingang im Osten in die St.-Michaels-Gasse münden wird, eine Strasse, die damit neuen Charme erhält.

Der Umbau ermöglicht eine sehr gute Betreuung der Bibliotheksbenutzer und eine optimale Platzierung der Geräte für die automatisierte Ausleihe und Rückgabe. Ausserdem wird die neue Kantons- und Universitätsbibliothek wertvolle handschriftliche, gedruckte und audiovisuelle Kulturgüter bewahren, aber gleichzeitig für den gesellschaftlichen Wandel der Digitalisierung gerüstet und offen für die Zukunft sein.

Mehr zum Thema