Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Kulturgüteramt: Nebengebäude werden saniert

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Das ist ein bezahlter Beitrag mit kommerziellem Charakter. Text und Bild wurden von der Firma Muster AG aus Musterwil zur Verfügung gestellt oder im Auftrag der Muster AG erstellt.

Seit 2012 ist das kantonale Kulturgüteramt in der ehemaligen Johanniter-Komturei an der Oberen Matte in Freiburg untergebracht. Nun hat der Oberamtmann des Saanebezirks laut Mitteilung die Baubewilligung erteilt, damit ein Nebengebäude abgerissen und die anderen renoviert werden können. Mehrere an das Hauptgebäude angrenzende Bauten sollen so für das Kulturgüteramt nutzbar gemacht werden. Darin werden Archive untergebracht, ein anderes Gebäude und eine Scheune werden als Depots dienen. Zudem will das Kulturgüteramt den Vorplatz und den Springbrunnen instand setzen; diese hatten unter den Arbeiten der letzten drei Jahre gelitten. Die Baukosten belaufen sich auf rund 1,8 Millionen Franken. njb

Mehr zum Thema