Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Kulturkeller Gerbestock revanchiert sich

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Das ist ein bezahlter Beitrag mit kommerziellem Charakter. Text und Bild wurden von der Firma Muster AG aus Musterwil zur Verfügung gestellt oder im Auftrag der Muster AG erstellt.

Der Kulturkeller Gerbestock in Kerzers durchlebt eine ereignisreiche Zeit. Der Verkauf der Liegenschaft letztes Jahr hat die Zukunft der Institution gesichert. Dafür hat sich der Trägerverein bei seinen «Rettern» revanchiert: Die Mitglieder des Vereins haben die aktuellen Besitzer, Alice und Manfred Blaser aus Courgevaux, zu Ehrenmitgliedern ernannt. Sie hatten die Liegenschaft im April 2016 gekauft (die FN berichteten) und den Mietvertrag mit dem Verein übernommen. Auch die beiden Hauptgründer des Kulturzentrums, Esther Grossenbacher und Pierre-Alain Sydler, erhielten den Ehrentitel zugesprochen. Sydler war der frühere Besitzer des Hauses.

Die Verantwortlichen registrierten total 21 Anlässe im vergangenen Vereinsjahr, in der Saison 2015/2016 waren es 25 Veranstaltungen. Der Rückgang der Anlässe schlug sich denn auch in der Rechnung nieder, denn der Voranschlag war von den Zahlen des Vorjahres ausgegangen. Ausserdem unterliessen es die Verantwortlichen, sich bei der Loterie Romande rechtzeitig um einen Unterstützungsbeitrag zu bewerben. Nach dem Gewinn in der Höhe von 3500 Franken im Vorjahr schrieb der Verein einen Verlust von 3800 Franken. Dies bei einem Gesamtertrag von 42 000 Franken und einem Vermögen von noch 8200 Franken Ende Vereinsjahr. Das Budget für das laufende Jahr sieht zwar mit 18 Veranstaltungen weniger Anlässe vor, aber trotz allem rechnet der Verein mit einem kleinen Gewinn.

sim/fca

Mehr zum Thema