Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Kunstlehrer geben dem Staat 1100 Franken

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Das ist ein bezahlter Beitrag mit kommerziellem Charakter. Text und Bild wurden von der Firma Muster AG aus Musterwil zur Verfügung gestellt oder im Auftrag der Muster AG erstellt.

Die Vereinigung der Freiburger Lehrer in bildnerischem Gestalten hat dem Staatsrat einen Scheck in der Höhe von 1100 Franken überreicht. Damit reagieren die Lehrpersonen auf die vom Staatsrat angekündigten Sparmassnahmen im Bildungsbereich. Bei der Übergabe des Schecks gestern auf der Staatskanzlei erklärte der grüne Grossrat und Lehrer Olivier Suter, wie der Betrag von 1100 Franken zustande gekommen ist: Das Sparpaket sieht vor, das Fach Bildnerisches Gestalten an einem Kollegium der Stadt zusammenzuziehen. Der Staatsrat rechnet die resultierende Raumeinsparung auf Vollzeitstellen um und kommt auf 0,02 Stellen über zwei Jahre. Die Kunstlehrer haben nun dem Staatsrat die Einsparungen der Massnahme für ein Jahr gespendet. uh

Mehr zum Thema