Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Kupferdiebe geschnappt

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Das ist ein bezahlter Beitrag mit kommerziellem Charakter. Text und Bild wurden von der Firma Muster AG aus Musterwil zur Verfügung gestellt oder im Auftrag der Muster AG erstellt.

In der Nacht auf Freitag fiel einer Polizeipatrouille in der Region Löwenberg bei Murten ein verdächtiges Fahrzeug auf, das von Sugiez her kam. Es hatte französische Kontrollschilder.

Plötzlich löschte der Fahrer das Licht und bog in eine Nebenstrasse ab. Das Fahrzeug hielt an und die drei Insassen flüchteten zu Fuss in verschiedene Richtungen. Zwei der Flüchtigen konnten von der Polizei vor Ort angehalten werden. Es handelte sich um einen 41-jährigen sowie einen 29-jährigen Rumänen ohne festen Wohnsitz. «Die dritte, flüchtige Person konnte trotz Suchdispositiv nicht aufgefunden werden», teilte die Kantonspolizei mit. Im Auto wurde aber fast eine Tonne Kupfer sowie Werkzeug sichergestellt. Es stammte aus einem Spenglerei-Fachgeschäft in Sugiez und hatte einen Wert von über 10 000 Franken. Die beiden Angehaltenen gestanden auch, in jener Nacht den Münzautomaten einer Autowaschanlage in Murten aufgebrochen und den Inhalt entwendet zu haben. chs

 

Mehr zum Thema