Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

«La Concordia» setzt auf die Karte Jugend

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Das ist ein bezahlter Beitrag mit kommerziellem Charakter. Text und Bild wurden von der Firma Muster AG aus Musterwil zur Verfügung gestellt oder im Auftrag der Muster AG erstellt.

Dass in der «La Concordia» das Musizieren und nicht Reden im Vordergrund stand, wurde von Beginn weg klar. Das Konzert eröffnet hat eine Gruppe junger Musiker, die mit einer Eigenkomposition Thierry Gachet, seit einer Woche neuer Präsident, willkommen hiessen.

In seiner Ansprache beschrieb Gachet verschiedene Werte, die das Musikcorps seit bald 125 Jahren vorlebe. Dazu gehörten Authentizität, Qualität, starke Bindung an die Stadt Freiburg und Harmonie innerhalb der Register wie auch die gute Stimmung im Corps.

Hervorragende Botschafterin

Von Seiten der geladenen Gäste haben Bischof Bernard Genoud, Staatsrat Michel Pittet und der Syndic der Stadt Freiburg Dominique de Buman das sehr gute Niveau des Corps, das es sich im Laufe der Jahre angeeignet habe, hervorgehoben. Somit habe die «La Concordia» die Rolle einer hervorragenden Botschafterin von Freiburg eingenommen.

Mehr zum Thema