Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Lachend den Alltag meistern

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Das ist ein bezahlter Beitrag mit kommerziellem Charakter. Text und Bild wurden von der Firma Muster AG aus Musterwil zur Verfügung gestellt oder im Auftrag der Muster AG erstellt.

VORSCHAU

Lachend den Alltag meistern

Vitaswiss Deutschfreiburg organisiert am 13. November einen Vortrag zum Thema «Die Bedeutung der Heiterkeit für die Gesundheit». Referent ist Roland Schutzbach. Der Lachpraktiker und -lehrer hat sich als Narrosoph ganz dem Lachen verschrieben. Er hat in der Schweiz die heilende Kraft des Lachens bekannt gemacht – unter anderem durch ein Projekt an der Expo.02. Er bildet Leute in Spanien und in der Schweiz zu Lachtrainern aus. Diese sollen mithelfen, ein weltweites Lach-Event zu kreieren. Wissenschaftliche Daten der letzten 40 Jahre bestätigen, dass das Lachen wegen der Ausschüttung von Glückshormonen das Wohlbefinden fördert und sich auf das Immunsystem positiv auswirkt. Das Lachen wurde zu einer Wissenschaft erklärt, zur sogenannten Gelontologie, die beweist, dass Lachen tatsächlich gesund ist. Damit erklärt sich auch der Erfolg der Klinikclowns, die in einigen Spitälern dafür sorgen, dass in den Kinderabteilungen Schmerzen und Angst durch Lachen gemildert werden. FN/Comm.13. November 2007, 19.30 Uhr, Restaurant Bahnhof, Düdingen.

Mehr zum Thema