Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Lagerpost: Der «Dieb» konnte dank raffinierter Fallen geschnappt werden

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Das ist ein bezahlter Beitrag mit kommerziellem Charakter. Text und Bild wurden von der Firma Muster AG aus Musterwil zur Verfügung gestellt oder im Auftrag der Muster AG erstellt.

 Kila Kirchgemeinde Meyriez

 

 Randa. Fr., 22. August

 Zugeschnappt!!! Heute Morgen durften wir erst um acht Uhr aufstehen. Nach einem feinen Kila-Zmorge gingen wir raus und begannen damit, Fallen für den Dieb zu bauen. Es gab von Schlammduschen bis zu Stolperfallen und Wanderschuhattacken alles. Die Fallen sahen alle sehr schrecklich aus. Wir hofften natürlich, dass der Dieb in eine der acht Fallen tappen würde. Nach viel Arbeit konnten wir ein feines Mittagessen von unserem lieben Küchenteam geniessen. Es gab Käse- und Pilzschnitten. Nach dem Essen ging es wieder nach draussen, um die Fallen fertig zu bauen. Nach dem Schuften gab es ein wohlverdientes Zvieri. Der Aprikosenkuchen war sehr lecker! Nach dem Zvieri präsentierten wir uns gegenseitig unsere Fallen. Es gab funktionierende und weniger gut funktionierende Fallen. Es getrauten sich aber leider nicht alle, ihre Fallen selber auszuprobieren (armer Dieb!). Als wir alle zusammen am Tisch sassen, klingelte der Alarm einer Falle. Alle stürmten hinaus, um den Dieb als Erste zu schnappen (die Leiter stellten sicher, dass es dabei nicht allzu wild zu ging). Nachdem wir den Dieb entlarvt hatten, stellten wir fest, dass es der Bruder von Cristina ist. Wieder zurück im Haus, hatten wir ziemlich viele Fragen an den Dieb. Eigentlich war es gar kein richtiger Dieb, sondern eher jemand wie Robin Hood. Danach assen wir alle gemeinsam die feinen Hamburger. Am Abend gab es dann noch den Galaabend mit vielen Darbietungen und einer zweiten Disco.

Giulia, Angela, Elina, Clelie und Lara

Mehr zum Thema