Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Lagerpost: Lebensfreunde und Lebensfreude

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Das ist ein bezahlter Beitrag mit kommerziellem Charakter. Text und Bild wurden von der Firma Muster AG aus Musterwil zur Verfügung gestellt oder im Auftrag der Muster AG erstellt.

Jubla Plaffeien

Alpnach, Montag, 29. Juli: Nach vielen sportlichen und anstrengenden Tagen, nach ausgepowerten Seelen und mehr als der Hälfte des Lagers war es heute Zeit für eines unserer Lieblingsprogramme: das weltbekannte Alpnacher Openair. Doch bevor es zu diesem Highlight kam, musste das Schloss von Hogwarts renoviert werden. Leider war es bei einer fiesen Schlacht zerstört worden. Wo sollen die Schüler und Schülerinnen der Zauberschule nun ausgebildet werden? Wir dürfen in dieser wichtigen Ausbildung keine Unterrichtsstunden verlieren. Diese Zeit ist uns viel zu wertvoll. Genau aus diesem Grund muss das Schloss so schnell wie möglich wieder aufgebaut werden. Damit das Schloss für unsere Zauberschüler und -schülerinnen zu einem Paradies, einer lernfreundlichen Umgebung sowie einer Ruheoase wird, durften sie selbst darüber entscheiden, wie ihr Zuhause in Zukunft aussehen soll. In einem sportlichen Geländespiel haben unsere Lehrlinge fleissig an einem Schlossmodell gebaut. Somit spielte heute Morgen nicht nur die Schnelligkeit, sondern auch die Kreativität eine grosse Rolle. Auch am Nachmittag war Kreativität gefragt. Die Vorbereitungen für das abendliche Openair liefen auf Hochtouren. Berühmte Millionäre sind extra aus dem Ausland eingereist. Während des Nachmittags wurde durch die Leiter und Leiterinnen ein bezauberndes Festivalgelände aufgebaut und geschmückt. Für unsere Stars nur das Beste. Die Bands hingegen durften sich nach dem Mittag auf ihre atemberaubenden Auftritte vorbereiten. Dazu gehörten letzte Proben, denn auf der Bühne kommt es auf jedes kleinste Detail an. Aber nicht nur die Proben, auch das Schminken und Frisieren war von grosser Wichtigkeit. Schliesslich ist ein gutes Aussehen auf der Bühne und das Posten schöner Fotos auf Social Media das A und O im Leben Pro­minenter. Und schon ging es los. Die Stimmung auf dem Festivalgelände brachte uns alle in einen immer tanzenden und stetig lachenden Zustand. Jede Berühmtheit schöpfte ihr volles Potenzial aus. Der Abend war so toll, dass man ihn nur mit grosser Mühe und Überwindung hat enden lassen. Ein Abend voller Lebensfreunde und Lebensfreude.

Vera

Kommentar (0)

Schreiben Sie einen Kommentar. Stornieren.

Ihre E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht. Die Pflichtfelder sind mit * markiert.

Mehr zum Thema