Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Lagerpost: Zwei Geländespiele sorgen für einen tollen Start

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Das ist ein bezahlter Beitrag mit kommerziellem Charakter. Text und Bild wurden von der Firma Muster AG aus Musterwil zur Verfügung gestellt oder im Auftrag der Muster AG erstellt.

Steffisburg, 30. und 31. Mai:

Am Donnerstag haben wir uns um 8 Uhr früh auf dem Freiburger Grand-Place getroffen. Das Lager-Abenteuer begann, indem wir den Zug nach Thun nahmen. Nach einer Busfahrt sind wir zu Fuss Richtung Pfadiheim Hartlisberg gewandert. Dort wurde uns in einer Arena mit Feuerstelle der Mottoeinstieg vorgeführt. Nach einem guten Picknick stellten wir die Zelte auf und richteten uns ein. Am Nachmittag hat die 15er-Gruppe ein Geländespiel gespielt. Es ging darum, möglichst viel Geld zu gewinnen. Dieses Spiel war ein toller Anfang für das Lager. Im AUC wurde ein Biskuit-Geländespiel gespielt. Man musste Geld verdienen, mit welchem man Schokolade und Biskuits kaufen konnte. Das Ziel war, einen Telefonmast zu bauen, welcher an einem geeigneten Ort auf der Karte platziert wurde. Zum Abendessen gab es ein kräftig gewürztes Chilli con Carne und Chilli sin Carne. Wie gewöhnlich haben wir am ersten Abend die Lagerregeln angeschaut und mit neuen kreativen Ideen ergänzt. Die 15-er haben dann in einem vertrauten Kreis einen Suchtblock gehabt. Jeder konnte seine Erfahrungen mitteilen. Die Teilnehmer vom AUC durften sich verwöhnen lassen, dies im Programm «Wellness». Man konnte sich gegenseitig massieren, Masken machen und am Lagerfeuer sitzen. Am Freitagmorgen wurden wir mit lauter Musik geweckt. Nach dem Morgenessen ging es sportlich los. Die 15-er haben ein Sportturnier gespielt. Wasserbrennball, Rugby und Wrestling im Pool waren die Hauptdisziplinen. Die Jüngeren haben ein trockenes Sportturnier mit Völkerball, Parcours und Ultimate gespielt. Zum Zmittag gab es verschiedene Sorten Pasta.

Kommentar (0)

Schreiben Sie einen Kommentar. Stornieren.

Ihre E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht. Die Pflichtfelder sind mit * markiert.

Mehr zum Thema