Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Landschaftspreis geht an Kinder

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Das ist ein bezahlter Beitrag mit kommerziellem Charakter. Text und Bild wurden von der Firma Muster AG aus Musterwil zur Verfügung gestellt oder im Auftrag der Muster AG erstellt.

Rund 350 Kinder und Jugendliche erhalten dieses Jahr den Landschaftspreis des Vereins Kultur Natur Deutschfreiburg (Kund). Sie haben in den letzten eineinhalb Jahren sieben Projekte rund um Natur und Landschaft erarbeitet und umgesetzt. Sie haben Wildbienenhotels gebaut, einen Garten oder Barfussweg angelegt, eine Kiesgrube renaturiert oder einen historischen Rundgang durch ihr Dorf geschaffen.

«Diese Leistung gilt es zu würdigen; alle Projekte haben den Preis verdient», sagte Kund-Präsident Franz-Sepp Stulz bei der Preisverleihung am Samstag in Tafers. Deshalb erhielten sämtliche sieben eingereichten Projekte den Goldpreis: je 2018 Franken und einen Apfelbaum.

Die Verleihung des fünften Landschaftspreises sei ein kleines Jubiläum; dazu wolle man in die Zukunft blicken, sagte Jury-Mitglied Hugo ­Raet­zo. Der Verein wolle damit die nächste Generation für den Landschaftsschutz sensibilisieren.

nas

Bericht Seite 3

Mehr zum Thema