Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Landwirtschaft soll mit neuer Klimastrategie nachhaltiger werden

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Das ist ein bezahlter Beitrag mit kommerziellem Charakter. Text und Bild wurden von der Firma Muster AG aus Musterwil zur Verfügung gestellt oder im Auftrag der Muster AG erstellt.

Der Bund lanciert eine neue Klimastrategie für die Landwirtschaft. Auf deren Grundlage soll das Ernährungssystem nachhaltiger werden und die Ernährungssicherheit gestärkt werden.

Die Strategie beinhaltet einerseits Massnahmen, um die Treibhausgasemissionen der Landwirtschaft zu reduzieren, andererseits Massnahmen, um die Landwirtschaft den Auswirkungen des Klimawandels anzupassen, wie das Bundesamt für Landwirtschaft (BLW) am Dienstag mitteilte.

Konkret soll die Landwirtschaft «klima- und standortangepasst» produzieren und so einen Selbstversorgungsgrad von mindestens 50 Prozent erreichen.

Zudem soll die Bevölkerung sich gesund aus ausgewogen ernähren. So soll sich laut BLW der Treibhausgas-Fussabdruck der Ernährung gegenüber 2020 um zwei Drittel verringern.

Ausserdem sollen auch die Treibhausgasemissionen der landwirtschaftlichen Produktion im Inland um 40 Prozent gegenüber 1990 reduziert werden.

Die neue Strategie löse die Klimastrategie des BLW von 2011 ab.

Kommentar (0)

Schreiben Sie einen Kommentar. Stornieren.

Ihre E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht. Die Pflichtfelder sind mit * markiert.

Meistgelesen