Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Landwirtschaft unter Druck

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Das ist ein bezahlter Beitrag mit kommerziellem Charakter. Text und Bild wurden von der Firma Muster AG aus Musterwil zur Verfügung gestellt oder im Auftrag der Muster AG erstellt.

Landwirtschaft unter Druck

Im Gegensatz zur Entwicklung im sekundären und tertiären Sektor nimmt die reale Wertschöpfung der Freiburger Landwirtschaft im laufenden Jahr um 0,6 Prozent ab. Insgesamt ist 2006 aus meteorologischer Sicht ein durchschnittliches Landwirtschaftsjahr, auf jeden Fall deutlich besser als das Vorjahr. Der erneute Rückgang der Landwirtschaft ist daher eher auf den anhaltenden Stukturwandel zurückzuführen.Wie Bak Basel Economics in den Perspektiven vom Herbst 2006 ausführen, lässt der Druck auf die landwirtschaftlichen Produkte nicht nach. Angesichts des verstärkten Preiswettbewerbs sei auch mittelfristig keine Erholung zu erwarten. Die Kündigung der Lieferverträge mit den Westschweizer Trutenmästern durch die Migros wird als Beispiel angeführt. Auch bei der Verarbeitung von landwirtschaftlichen Produkten sei der Preisdruck hoch.In den kommenden Jahren werde sich daher einerseits die Konzentration auf grössere Unternehmen und andererseits die Spezialisierung von Kleinbetrieben weiter fortsetzen. 2007 erwartet Bak Basel Economics einen Rückgang der landwirtschaftlichen Wertschöpfung im Kanton Freiburg von 0,9 Prozent.wb

Mehr zum Thema