Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Langfristige ARA-Planung allgemein anerkannt

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Das ist ein bezahlter Beitrag mit kommerziellem Charakter. Text und Bild wurden von der Firma Muster AG aus Musterwil zur Verfügung gestellt oder im Auftrag der Muster AG erstellt.

Freiburg Die Zeit der von einzelnen Gemeinde betriebenen Abwasser-Reinigungsanlagen ARA gehört im Kanton Freiburg je länger, je mehr der Vergangenheit an. Ausgehend von einem Postulat des Grossrats Heinz Etter (FDP) nach einem Vorfall bei der Ara Kerzers hat der Staatsrat eine Studie eingeleitet, welche Fragen über Effizienz, Grössen und Strategien bei der Abwasserreinigung aufnimmt.

Wie Georges Godel dem Grossen Rat erklärte, hat man in einer ersten Phase den Studienperimeter definiert. Dieser umfasst eine grössere Region Richtung Murten und bis in die Kantone Bern und Neuenburg. In einer zweiten Phase sollen, so Godel, Szenarien für die Zukunft definiert werden.

Heinz Etter wollte mit seiner Eingabe unter anderem wissen, welches die langfristigen Ziele für eine ARA sind. Dies nicht nur für die Region Murtensee, sondern auch für andere Regionen.

Markus Bapst (CVP) sagte, das Postulat habe eine rege Diskussion über Abwasserreinigung ausgelöst. «Der Bericht des Staatsrats zeigt auf, dass grosse ARAs finanzielle und technische Vorteile für Gemeinden haben», so Bapst. Er verweist auf das Beispiel der Ara Sensetal, das aufzeigt, dass grosse Anlagen funktionieren. Für die ARA Kerzers brauche es wohl eine dringende Lösung, aber Bapst begrüsst es, dass eine umfassende Studie für das ganze Kantonsgebiet durchgeführt wird. Für Ueli Johner (SVP) greift das Postulat ein Problem auf, mit dem immer mehr Gemeinden konfrontiert sind. Die überregionale und interkantonale Sichtweise sei wichtig und richtig.

Staatsrat Godel sagte, der Kanton Freiburg sei schon bisher Pionier bezüglichen grösseren Ara-Verbänden gewesen. Auch in der Region Payerne laufe ein solches Vorgehen.uh

Mehr zum Thema