Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Langjähriges Engagement

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Das ist ein bezahlter Beitrag mit kommerziellem Charakter. Text und Bild wurden von der Firma Muster AG aus Musterwil zur Verfügung gestellt oder im Auftrag der Muster AG erstellt.

Langjähriges Engagement

FC Plasselb ehrt verdiente Mitglieder

Der FC Plasselb blickt auf ein sportlich gutes Jahr zurück. An der Generalversammlung wurden verdiente Mitglieder für ihr langjähriges Engagement geehrt.

Ein Zwischenjahr für die erste und eine gute Saison für die zweite Mannschaft – diese sportliche Bilanz zog Präsident Marco Baeriswyl an der 41. Generalversammlung des Fussball-Clubs Plasselb in seinem Jahresbericht. Die Arbeit in der Juniorenbewegung Sense-Oberland habe sich bewährt, erklärte er in seinem Präsidentenbericht.

Schwierige Suche
nach Helferinnen und Helfern

Marco Baeriswyl erinnerte daran, dass es immer schwieriger werde, Helferinnen und Helfer zu finden, um die diversen Anlässe und die Organisation hinter den Kulissen zu gewährleisten. Dabei seien diese Veranstaltungen, wie beispielsweise das Juni-Weekend, für die Finanzen des Vereins sehr wichtig, sagte er in seinem Präsidentenbericht. In diesem Jahr konnte dank gutem Wetter wiederum ein Zuwachs an teilnehmenden Mannschaften verzeichnet werden.

Das schlägt sich auch auf die
Rechnung nieder, die von Kassierin Corinne Kaeser präsentiert wurde. Das Juni-Weekend und die Ein-
nahmen aus der Buvette stellen
die grössten Einnahmequellen dar. Insgesamt schloss die Rechnung
mit einem Gewinn von 4650 Franken.

Junge Spieler
in die erste Mannschaft integriert

An der von rund 30 Mitgliedern besuchten Generalversammlung wurden auch die Trainerrapporte der letzten Saison erläutert. Erwin
Brügger erzählte von einer sehr jungen ersten Mannschaft, wo es vor allem darum ging, die vielen jungen Spieler zu einem harmonischen Team zusammenzubringen. Man sei zufrieden mit dem vierten Schlussrang, habe gute Spiele gezeigt und gehe zuversichtlich in die nächste Saison, sagte er.

Eine Änderung gibt es in Sachen Goalie-Training. Die meisten Klubgoalies werden in der Goalieschule Düdingen mit dem neuen Zweigstandort Plaffeien trainiert.

Rücktritt von Paul Brügger
als Junioren-Obmann

Paul Brügger, der während elf Jahren im Vorstand vertreten war, hat seine Demission als Junioren-Obmann eingereicht. Die Nachfolge konnte noch nicht geklärt werden – der Vorstand erhielt die Kompetenz, jemanden zu suchen. Paul Brügger wurde für seine langjährige Arbeit geehrt. Mit dem Dank des Vereins und einem Geschenk wurde auch Heinrich Ruffieux geehrt, der seit 25 Jahren als Schiedsrichter amtet, ebenso wie
Ehrenmitglied Josef Mauron, der nach 19 Jahren seine Demission
als Schiedsrichter eingereicht hat. Bruno Neuhaus wurde nach sechs Jahren als Junioren-Trainer mit
Applaus zum Ehrenmitglied gewählt. Und als Dank für den stets zuverlässigen Einsatz erhielt Buvettenwirtin Silvia Brügger einen Blumenstrauss.

25-Jahr-Jubiläum
im Jahre 2005

Rund 150 Mitglieder zählt der Supporterclub des FC Plasselb. Präsident Paul Neuhaus berichtete über bereits geleistete und noch geplante Unterstützung für die Klubjunioren. Bereits denkt der Supporterklub an das 25-Jahr-Jubiläum, das 2005 gefeiert werden kann.

Saison 2003/04:
Zuzüge und Abgänge

Neu zum FC Plasselb kommen
Yvo Dietrich (vom SC Düdingen; 2. Liga), Pascal Remund (FC Brünisried; 4. Liga), Pascal Mauron (St.
Ursen), Manuel Brügger (FC Plaffeien; 3. Liga), David Brügger (FC Marly; Inter A), Thomas Bielmann (FC Giffers; 4. Liga), Benjamin
Neuhaus (Inter B). Abgänge: Goalie Marius Schafer (zum FC Plaffeien) und Daniel Rappo (FC Tafers; 2. Liga). im

Mehr zum Thema