Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

«Langsam wird man nervös»

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Das ist ein bezahlter Beitrag mit kommerziellem Charakter. Text und Bild wurden von der Firma Muster AG aus Musterwil zur Verfügung gestellt oder im Auftrag der Muster AG erstellt.

Untertitel: OK-Chef Louis Alder vor dem Stadtfest Murten

Autor: Von CORINNE AEBERHARD

Vom Wetter sollte das gute Gelingen des Stadtfests Murten in diesem Jahr nicht abhängen. Daher sollten sich die ungedeckten Sitzplätze im Städtchen mit zahlreichen Festbesuchern füllen. Diese Plätze seien sonst immer ein Risiko, sagt Stadtfest-OK-Präsident Louis Alder. Und wegen einer entsprechenden Vorschrift dürfe man sie auch nicht decken.

Die Wettersorge hat Alder diesmal nicht und auch organisatorisch sei man bereit, wie er sagt. Trotzdem: «Langsam wird man nervös», gibt er zu. Er kennt aber auch das Gegenmittel. Beginne das Fest, dann genüge ein Bierchen oder ein Glas Wein «und dann ist es gut».
Als OK-Präsident ist er erstmals im Einsatz. Er war aber schon zweimal als Beisitzer im Komitee und auch bei seinem Verein, den Judo-Club Hara Sport Murten, ist er für die Festivitäten zuständig. So konnte er für seine Aufgabe auf eigene Erfahrungen zurückgreifen.

Gewinn für eigene Projekte

D

Zwischen den beiden Festwirtschaften steht die grosse Bühne.

Mehr zum Thema