Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Lappland ist Ehrengast am Kilbi-Märit

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Das ist ein bezahlter Beitrag mit kommerziellem Charakter. Text und Bild wurden von der Firma Muster AG aus Musterwil zur Verfügung gestellt oder im Auftrag der Muster AG erstellt.

Autor: Marc Kipfer

Gurmels Am Kilbi-Märit, der übermorgen Samstag zum 12. Mal stattfindet, wird nicht nur Gurmels, sondern die ganze Region vertreten sein. Vereine, Gewerbetreibende, Landwirte, Hobbykünstler und auch ganz einfach Private stellen ihre Aktivitäten und Produkte vor. Und es wird gegessen und getrunken, wie es sich für einen Jahrmarkt gehört. Zu den kulinarischen Angeboten gehören verschiedene Backwaren, Militärkäseschnitten, Raclette, Schinken, Fisch, Käse, Kürbissuppe, Paella und ThaiMenüs. Der Durst wird am Oktoberfest gelöscht, das dem Original in München Konkurrenz zu machen versucht.

Laut eigenen Aussagen setzen die Organisatoren des Kilbi-Märits dieses Jahr auch auf Bildung und wollen ihren Besuchern «Wissenswertes über Unbekanntes» näherbringen, was in diesem Fall die nordeuropäische Region Lappland betrifft. Ein echter Lappe wird zusammen mit Sabine Herren aus Cormoen von der Kultur in Lappland, dem typischen Essen und vom Leben mit den Schlittenhunden erzählen.

Als Kontrast dazu kommen die Jäger aus der Region Gurmels zu Wort; sie informieren über die Pflege des Waldes und über ihre Aktivitäten in der Jugendarbeit. Auch die Jägergruppe präsentiert sich kulinarisch. Auf der Kulturbühne zeigen lokale Musik- und Turnformationen ihr Können; um 11.45 und 14.30 Uhr wird für die Kleinsten ein Kasperlitheater aufgeführt.

Gurmels. Sa., 3. Oktober, 9 bis 16 Uhr.

Mehr zum Thema