Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Lario Kramer beim Innerschweizer Fest starker Zweiter

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Das ist ein bezahlter Beitrag mit kommerziellem Charakter. Text und Bild wurden von der Firma Muster AG aus Musterwil zur Verfügung gestellt oder im Auftrag der Muster AG erstellt.

Gästeschwinger Lario Kramer zeigte am Sonntag beim Innerschweizer Fest in Ibach eine starke Leistung. Der Galmizer verpasste den Schlussgang nur knapp und wurde am Ende Zweiter.

Lario Kramer startete gestern als einziger Freiburger am Innerschweizer Fest und tat dies überzeugend. Zwar stellte er im Duell zweier Eidgenossen im ersten Gang gegen Andi Imhof, danach setzte sich der Galmizer jedoch der Reihe nach gegen den weiteren Eidgenossen und späteren Schlussgang-Teilnehmer René Suppiger (mit einer Zehn), Thomas Hurschler, Marco Reichmuth sowie Urs Doppmann durch. Dank seinen zweiten zehn Punkten des Tages im sechsten Gang sicherte sich der Freiburger den Kranz und hatte gar die Chance, den Festsieg zu erben, falls es im Schlussgang zwischen Joel Ambühl und René Suppiger keinen Sieger gegeben hätte. Weil sich aber Nicht-Eidgenosse Ambühl durchsetzen konnte, klassierte sich Kramer letztlich mit 58,00 Punkten am stark besetzten Innerschweizer Fest, bei dem Favorit Joel Wicki bereits nach dem ersten Gang verletzungshalber passen musste, im ausgezeichneten 2. Rang.

Für den am Freitag 23 Jahre alt werdenden Kramer ist es der 28. Kranz der Karriere und der zweite in dieser Saison, nachdem er vor Wochenfrist – ebenfalls in Ibach – den Stoos-Schwinget auf dem 3. Rang beendet hatte.

Kommentar (1)

  • 05.07.2021-Sapin Adolphe

    Gratuliere Lario, grosartig. Zum komentar: Lario stellte im ersten Gang gegen Andy Imhof es war keine Niederlage und er erhielt ein 8.75 pkt.

Schreiben Sie einen Kommentar. Stornieren.

Ihre E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht. Die Pflichtfelder sind mit * markiert.

Mehr zum Thema