Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Lauper gewinnt das Abendschwinget

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Das ist ein bezahlter Beitrag mit kommerziellem Charakter. Text und Bild wurden von der Firma Muster AG aus Musterwil zur Verfügung gestellt oder im Auftrag der Muster AG erstellt.

SchwingenAm Abendschwinget in Brünisried, das der Schwingklub Sense organisierte, nahmen 40 Aktive und 94 Jungschwinger teil. Dabei bekamen die Freiburger starke Konkurrenz aus dem Bernbiet, vor allem mit dem Schwarzenburger Hansruedi Lauper und dem Emmentaler Thomas Zaugg (Siehen). Rund 350 Zuschauer umsäumten die drei Sägemehl-Ringe und sahen gute Schwingerkunst.

Gestellter Schlussgang

Schon im ersten Gang hatte es Hans-Peter Pellet mit dem Eidgenossen Zaugg zu tun. Nach starker Gegenwehr brachte er den Brocken auf den Rücken.

Auch im vierten Gang erhielt Pellet mit Hansruedi Lauper einen Eidgenossen zugeteilt. Doch diesmal reichte es dem Freiburger nur zu einem Gestellten. Die beiden wurden auch zum Schlussgang ausgerufen. Sie zogen, lagen dann auch einmal auf dem Rücken, aber immer ausserhalb des Rings. Nach sechs Minuten ging der Gang gestellt aus. Dies reichte Hansruedi Lauper, der zwei 10er mehr als Pellet zu Buche stehen hatte, zum Festsieg.

Erfreulich gut hielten sich die Nachwuchs-Schwinger Rolf Kropf und Claudio Schafer. Bei den Jungschwingern, Jahrgang 93-94, gewann Remo Zosso von der Ringer- und Schwinger-Familie Zosso-Jakob. ov

Mehr zum Thema