Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Le Locle – Bösingen 11:3

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Das ist ein bezahlter Beitrag mit kommerziellem Charakter. Text und Bild wurden von der Firma Muster AG aus Musterwil zur Verfügung gestellt oder im Auftrag der Muster AG erstellt.

4. 1:0; 6. 2:0; 7. 3:0; 8. 4:0; 9. 5:0; 11. Poffet (Pürro) 5:1; 13. Berger 5:2; 14. 6:2; 24. Brünisholz 6:3; 34. 7:3; 35. 8:3; 47. 9:3; 51. 10:3; 57. 11:3.

Bösingen (5.) bezog gegen das zweitklassierte Le Locle eine Kanterniederlage. Mit fünf Gegentoren von der 4. bis zur 9. Minute hatte Bösingen einen katastrophalen Start. Da war der Match schon gelaufen. Die darauffolgenden drei Tore brachte Bösingen mit einer Steigerung zustande.

Bösingen liegt damit noch vier Punkte vor dem zweitletzten Le Landeron, welches auch der nächste Gegner ist. Wenn Bösingen diesen Match gewinnt, würde das mit 6 Punkten Vorsprung auf den vorletzten Platz den Liga-Erhalt bedeuten.

Samaranch
in New York befragt

IOC-Präsident Juan Antonio Samaranch ist in New York von den amerikanischen Justizbehörden und dem Bundeskriminalamt FBI zu den Bestechungsvorwürfen um die Olympischen Winterspiele 2002 in Salt Lake City befragt worden. Dies gab IOC-Sprecher Franklin Servan-Schreiber bekannt.

«Samaranch hat alle Fragen des FBI beantwortet», teilte Servan- Schreiber mit, ohne allerdings Details des Gesprächs zu verraten.

Mehr zum Thema