Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Leader Tafers feiert einen Kantersieg

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Das ist ein bezahlter Beitrag mit kommerziellem Charakter. Text und Bild wurden von der Firma Muster AG aus Musterwil zur Verfügung gestellt oder im Auftrag der Muster AG erstellt.

Tafers hat am Wochenende gezeigt, das das Team zu Recht an der Spitze der Deutschfreiburger Gruppe der 3. Liga steht. Die Sensler gewannen in Rechthalten gleich mit 7:0. Erster Verfolger bleibt Courgevaux. Die Seeländer besiegten in einem wichtigen Spiel im Kampf um den zweiten Aufstiegsrundenplatz Bösingen mit 3:0. Das Spiel zwischen Plasselb und Alterswil wurde wegen unbespielbarem Terrain verschoben. fm

 

 Rechthalten-St. Ursen – Tafers 0:7 (0:4)

Tore:9. A. Gashi 0:1. 26. A. Gashi 0:2. 31. F. Fürst 0:3. 42. D. Stöckli 0:4. 47. D. Stöckli 0:5. 57. C. Spicher 0:6. 74. D. Seipi 0:7.

 

 Die Gäste aus Tafers kamen mit den kalten Temperaturen von Beginn an besser zurecht und waren spielerisch überlegen. Das erste Tor fiel bereits in der 9. Spielminute durch einen direkt geschossenen Freistoss. Ein weiteres direktes Freistosstor und fünf weitere Treffer führten zum auch in dieser Höhe verdienten Schlussresultat. Gashi und Stöckli taten sich dabei als Doppeltorschützen hervor. Rechthalten-St. Ursen fiel dadurch tief in den Abstiegskampf und muss sich in allen Bereichen steigern, um diesem wieder zu entkommen.an

 

 Courgevaux – Bösingen 3:0 (2:0)

Tore: 7. D. Siffert 1:0. 25. R. Santos 2:0. 59. T. Etter 3:0.

 

Courgevaux startete besser und aggressiver in die Partie. So war es ein präzis geschlagener langer Ball zwischen Torwart und Verteidiger, der zum 1:0 führte. Der Gästekeeper musste abprallen lassen, und Siffert verwandelte den Abpraller. Wenige Minuten später erschwerte sich das Gästeteam die Aufgabe noch selbst, als nach einem Foul eine Revancheaktion mit Rot bestraft wurde. Kurz darauf erzielte Santos das 2:0, als er von einem missglückten Abschlag des Torwarts profitierte. Bösingen versuchte noch alles, um den Anschlusstreffer zu erzielen, scheiterte jedoch mit vielen Freistössen und Einwürfen an der gegnerischen Abwehr. Thomas Etter, der vom Flügel gut angespielt wurde, entschied schliesslich die Partie mit dem 3:0.jy

 

 Gurmels – FC Kerzers II 3:2 (2:0)

 Tore:34. Stettler 1:0. 45. Pürro 2:0, 52. Kuriger 2:1. 74. Pürro 3:1. 78. Fürst (Pen.) 3:2.

  

Gurmels begann konzentriert und war in diesem kampfbetonten Spiel zu Beginn spielbestimmend. Nach einem schönen Konter ging das Heimteam in der 34. Minute denn auch in Führung. Kurz vor der Pause erhöhte sie das Resultat noch auf 2:0. Nach dem Pausetee war Kerzers bemüht, das Resultat zu verkürzen, was ihnen in der 52. Minute auch gelang. Danach drängten die Gäste auf den Ausgleich, doch die Abwehr des Gastgebers stand sicher. Nach dieser Druckphase fand Gurmels wieder besser ins Spiel und erhöhte das Skore in der 74. Minute, wiederum durch den stark aufspielenden Pürro, auf 3:1. Wenige Minuten später konnte der FC Kerzers durch einen Penalty nochmals auf 3:2 verkürzen. Anschliessend verteidigte jedoch Gurmels die Führung bis zum Schluss souverän. rm

 

 Die Tabelle der 3. Liga, Gruppe 2

1. Tafers13 9 3 1 40:17 30

2. Courgevaux 13 8 3 2 28:15 27

3. Kerzers II15 7 2 6 31:27 23

4. Bösingen13 7 1 5 26:24 22

5. Gurmels13 5 3 5 31:33 18

6. Seisa 0814 4 4 6 28:26 16

7. Central13 4 3 6 25:34 15

8. Alterswil12 4 2 6 22:24 14

9. Rechthalten14 3 5 6 17:29 14

10. Plasselb11 3 4 4 25:24 13

11. Schmitten13 3 4 6 19:36 13

12. Düdingen II14 3 4 7 28:31 13

 

 Die Nachtragsspiele von dieser Woche: Schmitten – Bösingen Mi. 20.00. Gurmels – Alterswil Mi. 20.00. 

 

Mehr zum Thema